28.06.2019 Andreas Deutsch

Beyond Meat: Diesen Wettbewerber hat noch keiner im Fokus

-%
BEYOND MEAT
Trendthema

Vergesst Tech! Vegan ist der neue Megastar an der Börse. Alle sind verrückt nach der Aktie von Fleischersatzhersteller Beyond Meat. Am Freitag legt die Aktie erneut zu, steigt über 160 Dollar. Unternehmen, die eine ernste Konkurrenz für Beyond Meat bedeuten, gibt es einige. Etwa diesen US-Traditionskonzern.

Nicht Beyond Meat hat unter den Fleischersatzherstellern 2018 am meisten Umsatz gemacht, sondern Morningstar Farms. Die Tochter des Cornflakes-Herstellers Kellogg erlöste im vergangenen Jahr 292 Millionen Dollar. Beyond Meat kam nur auf 88 Millionen Dollar.

Beyond Meat wird aktuell an der Börse mit dem 44-Fachen der für 2019 erwarteten Erlöse bewertet. Nimmt man denselben Maßstab für Morningstar Farms, käme man auf einen Wert von 15,4 Milliarden Dollar. Derzeit wird allerdings der komplette Kellogg-Konzern an der Börse mit 18,1 Milliarden Dollar bewertet.

Man bekäme also das Kerngeschäft des US-Traditionskonzerns, das 13,5 Milliarden Umsatz und 1,3 Milliarden Gewinn macht, für gerade einmal 2,7 Milliarden Dollar.

Doch gerade das Kerngeschäft ist es, mit dem der Markt ein Problem hat. In den USA sank der Umsatz mit Cornflakes, Smacks und Co in den vergangenen fünf Jahren von 9,9 Milliarden auf neun Milliarden Dollar. Positiv: Die weltweite Nachfrage legte von 23,2 Milliarden auf 24,6 Milliarden Dollar zu.

Mittlerweile dürfte im Aktienkurs von Kellogg das meiste Negative eingepreist sein. Das 2019er-KGV beläuft sich auf nur 14 – und liegt damit knapp neun Punkte unter dem Branchendurchschnitt.

Der Markt ist verrückt nach veganem Fleischersatz, übersieht aber, dass Kellogg mit Morningstar Farms ein Juwel im Portfolio hat. Die Aktie ist aus Sicht des AKTIONÄR reif für eine kräftige Gegenbewegung.