23.09.2019 Marion Schlegel

Besser als Aurora Cannabis? Dieser Cannabis-Wert macht bereits Gewinne

-%
APHRIA
Trendthema

Während zahlreiche Cannabis-Aktien derzeit ein neues Tief nach dem anderen markieren, konnte sich die Aktie von Aphria zuletzt stabilisieren. Der Titel arbeitet daran, im Bereich von sechs US-Dollar einen Boden auszubilden. Im Vergleich zu den anderen großen der Branche kann Aphria aber auch bereits Gewinne vorweisen.

Aphria hat im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres 2018/19 (per 31. Mai) einen Nettoumsatz von 128,6 Millionen Kanadische Dollar erzielt. Im Vergleich zum dritten Quartal entspricht dies einem Anstieg um 75 Prozent. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum konnte der Umsatz sogar nahezu verzehnfacht werden. Das bereinigte EBITDA aus dem Cannabis-Geschäft betrugt 1,9 Millionen Kanadische Dollar, insgesamt belief sich das EBITDA auf 0,2 Millionen Kanadische Dollar. Der Nettogewinn lag bei 15,8 Millionen Kanadische Dollar. Damit gelang es Aphria im Gegensatz zur Konkurrenz schwarze Zahlen zu schreiben.

Aurora Cannabis (WKN: A12GS7)

Der Konkurrent Aurora Cannabis hingegen enttäuschte die Anleger zuletzt mit einem Ergebnis deutlich unter den Erwartungen. Im zurückliegenden Quartal erwirtschaftete Aurora Cannabis einen Gesamt-Nettoumsatz von 98,8 Millionen Kanadische Dollar. Analysten hatten jedoch im Vorfeld mit noch höheren Einnahmen von 107,9 Millionen Kanadischen Dollar gerechnet. Zudem fiel der Verlust mit 11,7 Millionen Dollar deutlich höher aus als von den Analysten erwartet. Diese prognostizierten einen Fehlbetrag von 4,1 Millionen Dollar.

DER AKTIONÄR erwartet für das letzte Jahresviertel wieder ein positiveres Umfeld für Cannabis-Aktien. Neuer Schwung könnte mit der Freigabe für cannabishaltige Lebensmittel in Kanada kommen. Die neuen Bestimmungen treten am 17. Oktober 2019 in Kraft. Allerdings müssen sich die Hersteller noch etwas gedulden. Da laut dem Cannabisgesetzt die Hersteller noch 60 Tage warten müssen, ihre Produkte zu verkaufen, werden die ersten cannabishaltigen Lebensmittel wohl ab dem 17. Dezember im Handel erhältlich sein.

APHRIA (WKN: A12HM0)

Anleger sollten die Cannabis-Werte auf der Watchlist behalten und bei positiven charttechnischen Signalen zugreifen. Derzeit zeigt sich die Aktie von Aphria in der besten charttechnischen Verfassung. Eine ausführliche Einschätzung zu Aurora Cannabis lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 39/2019 des AKTIONÄR, die Sie hier herunterladen können.