27.04.2017 Marion Schlegel

Bayer nach starkem Q1 vor charttechnischem Ausbruch

-%
Bayer
Trendthema

Die Aktie von Bayer kann am Donnerstag kräftig zulegen, nachdem der Pharma- und Chemiekonzern für das erste Quartal starke Zahlen vorlegen konnte. Bayer profitierte dabei vom starken Jahresstart der Kunststoff-Tochter Covestro und einem robusten Pharmageschäft. Der Umsatz legte um 11,7 Prozent auf 13,24 Milliarden Euro zu. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sowie vor Sonderposten erhöhte sich noch deutlicher: um 14,9 Prozent auf 3,89 Milliarden Euro. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 2,08 Milliarden Euro - 37,9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Bei Bayer glänzte vor allem das Geschäft mit rezeptpflichtigen Medikamenten. "Besonders erfolgreich waren wir erneut mit unseren Hauptwachstumsprodukten, die insgesamt um währungsbereinigt 20 Prozent zulegen konnten", erklärte Konzernchef Werner Baumann. Damit gelang es dem Konzern, die Erwartungen der Analysten zu übertreffen.

Wegen des deutlichen Umsatz- und Ergebnisschubs bei der Kunststoff-Tochter Covestro erhöhte Bayer die Prognose für 2017. So soll der Bayer-Umsatz 2017 nun auf etwa 51 Milliarden Euro wachsen, nachdem bisher mehr als 49 Milliarden Euro angepeilt worden waren. Das Ebitda vor Sondereinflüssen soll im unteren Zehner-Prozentbereich zulegen, hier hatten die Leverkusener bislang lediglich den mittleren einstelligen Prozentbereich angepeilt. Der Kunststoffhersteller Covestro hatte bereits am Dienstag seine Quartalszahlen vorgelegt und nach einem überraschend kräftigen Ergebnisanstieg ebenfalls die Prognose erhöht.

Honoriert wird das Ergebnis an der Börse mit einem satten Kursplus von mehr als drei Prozent auf 111,60 Euro. Damit steht die Aktie kurz davor, den nächsten Widerstand bei 112 Euro aus dem Weg zu räumen.

Im Mittelpunkt des Interesses bei Bayer steht aber weiterhin die geplante Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto. Diese dürfte auch Hauptgesprächsthema auf der am Freitag stattfindenden Hauptversammlung sein.

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6