Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Börsenmedien AG
21.02.2017 Michel Doepke

Bayer: Kooperation mit Yara – jetzt zugreifen?

-%
Bayer

Der Konzern Bayer stärkt sein Crop-Science-Geschäft. Mit dem norwegischen Konzern Yara schließen die Leverkusener einen umfassenden Softwarekooperations- und Technologielizenzvertrag. Die Aktie steht vor einem neuen Kaufsignal.

Ziel der Vereinbarung mit Yara (rund 20 Milliarden Euro Marktkapitalisierung) ist es, mit Hilfe von digitalen Technologien neue Lösungen für die Landwirtschaft zu entwickeln und damit entsprechende Prozesse nachhaltiger und effizienter zu gestalten.

Tobias Menne, Leiter des Bereiches Digital Farming, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Yara: „Die Landwirtschaft kann weltweit effizienter und nachhaltiger werden. Diese Zusammenarbeit kann einen großen Betrag dazu leisten, dass Kleinbetriebe in Afrika und Asien ebenso wie landwirtschaftliche Großbetriebe auf dem amerikanischen und europäischen Kontinent diesem Ziel näher kommen.“

Unabhängig von der neuen Kooperation steht nach wie der Deal mit Monsanto im Fokus. Nachdem es sowohl bei Bayer als auch beim US-Konzern grünes Licht der Aktionäre beziehungsweise Gremien für den Milliarden-Deal gab, steht nun die Prüfung der Kartellbehörden aus. Die EU-Kommission möchte die potenzielle Übernahme genauer unter die Lupe nehmen.

Foto: Börsenmedien AG

Bayer-Aktie vor nächstem Widerstand

Die Papiere von Bayer legen nach dem Sprung über die 200-Tage-Linie weiter zu und konnten erste Hürden überwinden. Doch bei 112,00 Euro lauern der nächste hartnäckige Widerstand. DER AKTIONÄR bleibt weiterhin skeptisch, was die Übernahme des Saatgut-Riesen Monsanto anbelangt. Mittelfristig dürften weitere Kapitalmaßnahmen zur Finanzierung des Deals den Aktienkurs belasten und langfristig tiefe Spuren in der Bayer-Bilanz hinterlassen.

Was macht einen großartigen Multi-Strategen aus?

Autor: Jack D. Schwager
ISBN: 9783864701290
Seiten: 208 Seiten
Erscheinungsdatum: 04.11.2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden mit Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Fragt man Trader und Anleger auf der ganzen Welt nach den Büchern, die sie am nachhaltigsten beeinflusst haben, nennen sie auf jeden Fall Jack D. Schwagers „Magier der Märkte“. Viele der dort interviewten Manager sind längst Kultfiguren der Finanzszene – und unzählige Investoren, die heute das Geschehen an den Märkten wesentlich mitgestalten, wurden von dem Buch zu ihren eigenen Karrieren inspiriert. Die erfolgreichsten aus dieser „Next Generation“ hat Schwager für sein neues Buch versammelt. Im zweiten Teil kommen nun die „Multi-Strategen“ zu Wort – Trader, die verschiedenste Strategien zu einer für sie maßgeschneiderten kombinieren.

Buchtipp: Wie man Unternehmenszahlen liest

Alle Investment-Giganten der Gegenwart wurden von ihm inspiriert: In Benjamin Grahams jetzt auf Basis der Erstausgabe von 1937 neu aufgelegtem Kultklassiker vermittelt er komprimiert und leicht verständlich das Rüstzeug für eine faktenbasierte und werteorientierte Unternehmensanalyse. Die richtigen Schlüsse aus Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens ziehen? Graham zeigt, wie es geht. Mit einfachen Tests lernt der Leser, die finanzielle Situation eines Unternehmens zu beurteilen. Für den notwendigen Durchblick im Dschungel der finanzmathematischen Begriffe sorgen das umfangreiche Glossar und anschauliche Rechenbeispiele.

Autoren: Graham, Benjamin
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-679-0