Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
20.10.2020 Michel Doepke

Bayer: Doppelte Kaufempfehlung – Kurstreiber voraus?

-%
Bayer

Nach mauen Aussagen im Hinblick auf das Geschäftsjahr 2021 ist die Bayer-Aktie auf ein neues Mehrjahrestief abgetaucht. Dennoch überwiegen für das Gros der Analysten auf dem aktuellen Kursniveau die Chancen. So auch bei den Experten von Mainfirst und der UBS, die zum Kauf der Aktie des DAX-Unternehmens raten.

Kursziel reduziert, aber...

Mainfirst hat das Kursziel für Bayer von 84 auf 57 Euro gesenkt, aber die Einstufung angesichts des damit immer noch vorhandenen Kurspotenzials auf "Buy" belassen. Analyst Andreas Hein senkte in einer am Montag vorliegenden Studie seine Gewinnerwartungen für das Agrargeschäft, nachdem Bayer sich hier zuletzt pessimistischer geäußert hatte. Die kommenden Wochen sind laut dem Experten nun wichtig. Eine Lösung des Glyphosat-Streits, eine fortgesetzte Erlaubnis für Dicamba in den USA und Studiendaten für den Medikamentenkandidaten Finerenon könnten zu kurzfristigen Kurstreibern werden.

UBS bullish

Die UBS hat die Aktie indes auf "Buy" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Steigende Corona-Infektionszahlen und Sorgen hinsichtlich der Nachfrage der Endverbraucher stellten für Chemieaktien zunehmend die Marktprognosen 2021 in Frage, schrieb Analyst Andrew Stott in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Chancen im neuen Jahr könnten aus einer Erholung der Autobranche resultieren, der zunehmenden Digitalisierung, aus CO2-Initiativen und in einzelnen Konsumentenbereichen wie Lebensmittel und Kosmetik.

Bayer (WKN: BAY001)

DER AKTIONÄR kann den anhaltenden Optimismus der Analysten nicht teilen. Zuletzt sind beispielsweise positive News aus der Pharma-Pipeline immer wieder verpufft. Das übergeordnete Bild bestimmen der Ausblick und die anhaltenden Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten in den USA. Ohne eine bezahlbare, nachhaltige Lösung dürfte es schwierig für den DAX-Wert werden, wieder in deutlich höhere Kursregionen vorzudringen. Aktie meiden!

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6