23.10.2015 Maximilian Völkl

Bayer-Aktie: DAX-Schwergewicht zum Schnäppchenpreis

-%
DAX

Zum Ende der Woche haben die deutschen Aktienmärkte deutlich an Fahrt aufgenommen. Auch die Papiere des Chemieriesen Bayer konnten sich inzwischen von ihren Tiefstständen lösen. Der Abwärtstrend wurde damit durchbrochen, nun hat sich das Bild beim DAX-Schwergewicht wieder deutlich aufgehellt.

„Bisher ging die Erholung des DAX an Bayer vorbei, nun wittern Anleger hier Nachholpotenzial“, erklärt Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar. Dank der Aussicht auf gute Geschäftszahlen brächten sich Schnäppchenjäger bei der Unterstützung um 107 Euro in Position. Er nahm die Papiere aufgrund des guten Kursbildes in seine Kaufempfehlungen auf.

Am kommenden Donnerstag, den 29. Oktober, präsentiert Bayer seine Quartalsergebnisse. Analyst Ulrich Huwald von Warburg Research erwartet, dass die Margensituation bei Bayer weiter günstig geblieben sein sollte. Allerdings dürfte die Geschäftsentwicklung der Pflanzenschutz-Tochter CropScience unter Verwerfungen in den Schwellenländern gelitten haben. Huwald hat Bayer auf „Hold“ mit einem Kursziel von 137,50 Euro belassen.

Basisinvestment

Die Aussichten für Bayer bleiben gut. Nach der Covestro-Abspaltung weist der Konzern höhere Gewinnmargen und Wachstumsraten auf. Zudem wurde das Geschäft unabhängiger von der Konjunktur. Trotz der schwächeren Entwicklung in den vergangenen Wochen bleibt die Aktie ein Basisinvestment. Der Stopp des AKTIONÄR lautet 98 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0