Die Millionenchance – finanzielle Freiheit beginnt hier
Foto: Börsenmedien AG
09.01.2015 Stefan Sommer

Bayer-Aktie: Analysten heben den Daumen

-%
DAX

Bayer zählt am Freitag in einem schwächeren Marktumfeld zu den Top-Verlierern im DAX. Der langfristige Aufwärtstrend der Aktie ist aber noch voll intakt. Auch die Analysten bleiben für den Pharmakonzern optimistisch.

Analyst Riccardo Lowi von der Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Bayer auf „Outperform“ belassen. Im Pharmageschäft des Konzerns liefen in diesem Jahr keine Patente aus und auch das starke Wachstum des Blutverdünners Xarelto dürfte die Dynamik in diesem Geschäftsbereich stützen, so der Experte. Das Jahr 2015 sei zudem entscheidend für die Integration des von Merck übernommenen Geschäfts mit verschreibungsfreien Medikamenten. Hierauf fußt die Annahme des Experten von einem zweistelligen Gewinnwachstum. Der Titel ist daher einer der "Key Outperforms" des Experten. Lowi sieht den fairen Wert der Aktie bei 125,00 Euro.

In den vergangen drei Jahren hat die Bayer-Aktie über 126 Prozent zugelegt. Dabei ist der langfristige Aufwärtstrend voll intakt. Aktuell befindet sich der Wert nach dem Anstieg auf das Jahreshoch bei 121,40 Euro in einer Konsolidierung. Der Kurs notiert aber weiterhin über den wichtigen Durchschnittslinien. Eine wichtige Unterstützung findet sich im Bereich 106,50 Euro.

Dabei bleiben

DER AKTIONÄR ist optimistisch, dass die Konsolidierung bei Bayer schon bald vorbei sein dürfte. Gelingt es der Wert über das Jahreshoch zu klettern, würde dies ein massives Kaufsignal generieren. Investierte Anleger bleiben dabei und lassen ihre Gewinn laufen. Ein Stopp bei 102,00 Euro sicher vor Verlusten ab.

 

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
Bayer BAY001
DE000BAY0017
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8