Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Börsenmedien AG, Bayer
05.02.2021 Michel Doepke

Bayer-Aktie an der DAX-Spitze: Das treibt an

-%
Bayer

Am Freitag kann die Bayer-Aktie weiter zulegen und steigt auf den höchsten Stand seit September 2020. Die Aussicht auf eine mögliche Einigung im US-Glyphosat-Streit sowie eine frische Kaufempfehlung von Independent Research treiben die Anleger in den DAX-Wert. Charttechnisch hellt sich das Bild mit den Kursgewinnen massiv auf.

Independent Research hat das Votum "Halten" aufgegeben und stuft die Aktie nun mit "Kaufen" ein. Das Kursziel wird um 17 auf 60 Euro deutlich angehoben. Allerdings liegt der neue Zielkurs nicht einmal zehn Prozent über dem aktuellen Kurs der Bayer-Aktie.

Bayer (WKN: BAY001)

Mit dem heutigen Kurssprung sendet die Bayer-Aktie aus technischer Sicht klare positive Chartsignale. Dem Wert gelingt es, die wichtige 200-Tage-Linie zurückzugewinnen und steigt damit auf ein neues Mehrmonatshoch.

Auch wenn sich das Chartbild aufhellt (für Trader interessant) und eine mögliche Einigung in der Causa Glyphosat greifbarer wird, bleibt DER AKTIONÄR für den Wert weiter skeptisch gestimmt. Ein angepeilter Glyphosat-Vergleich muss zunächst finalisiert werden. Auch die bisherigen Aussagen im Hinblick auf das laufende Geschäftsjahr wussten bis dato nicht zu überzeugen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8