Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
22.10.2015 DER AKTIONÄR

BASF-Aktie: Starke Vorgaben, starke Performance - neue Rallye?

-%
DAX

In den vergangenen Monaten hat sich die Aktie des Chemieriesen BASF nur mäßig entwickelt. Seit dem Allzeithoch im April hat der DAX-Titel rund 25 Prozent verloren. Damals notierte die Aktie noch bei knapp 100 Euro. In den vergangenen Tagen ging es für den Weltmarktführer aber wieder aufwärts. Am Donnerstag zählt BASF erneut zu den stärksten Werten im deutschen Leitindex.

Neuer Schwung kommt dabei aus den USA. Der Chemiekonzern Dow Chemical hat dort gute Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Der BASF-Rivale wies einen überraschend hohen Gewinn aus – unter dem Strich stehen 1,29 Milliarden Dollar zu Buche. Neben der starken Nachfrage nach Kunststoffen macht auch der niedrige Ölpreis das Geschäft von Dow Chemical profitabler. Der Umsatz sank allerdings um 16 Prozent auf zwölf Milliarden Dollar.

Der große Unterschied zu BASF liegt beim Öl. Der deutliche Preisrückgang hilft dem DAX-Konzern nicht auf die Sprünge. Im Gegenteil: Obwohl das Chemiegeschäft dadurch profitabler wird, leidet BASF unter den niedrigen Preisen. Durch die Tochter Winterschall, einem Erdöl- und Erdgas-Förderer partizipieren die Ludwigshafener direkt an der Kursentwicklung des schwarzen Goldes. Ende September musste sich BASF deshalb sogar von seinen Langfristzielen verabschieden.

Foto: Börsenmedien AG

Langfristig attraktiv

Trotz der jüngsten Probleme bleibt die BASF-Aktie ein Basisinvestment. Eine breite Produktpalette, eine attraktive Marktstellung und ein starkes Management sorgen für gute Aussichten. Zusammen mit der soliden Bilanz und einer attraktiven Dividendenrendite von derzeit rund vier Prozent bleibt der Titel ein klarer Kauf. Der Stoppkurs liegt bei 61 Euro.

Wie man die Aktie von BASF (oder auch Apple, Commerzbank, Daimler und Vonovia) am geschicktesten traden kann, erfahren Sie indes im Rahmen des „10-Prozent-Plus-Depots“.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
BASF BASF11
DE000BASF111
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8