15.10.2015 Thorsten Küfner

BASF: Aktie ist 20 Euro zu billig!

-%
DAX
Trendthema

Nachdem bereits die Experten der Großbanken Citigroup und UBS genauere Analysen zur Aktie von BASF veröffentlicht hatten, hat nun auch die britische Großbank nachgezogen. Dem Ergebnis deren Studie zufolge haben die Anteilscheine des weltgrößten Chemieproduzenten jedenfalls noch reichlich Luft nach oben.

So hat das britische Kreditinstitut HSBC die Einstufung für die BASF-Titel vor den Quartalsberichten der europäischen Chemiebranche auf "Buy" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Analyst Sebastian Satz betonte, bessere Ergebnisse als befürchtet könnten dem zuletzt unterdurchschnittlich gelaufenen Sektor Auftrieb geben. BASF könnte dank des gesunkenen Ölpreises positiv überraschen.

DAX-Titel bleibt ein Kauf
Auch DER AKTIONÄR rät unverändert zum Kauf der günstig bewerteten BASF-Aktie. Der Stoppkurs sollte beim DAX-Titel bei 61,00 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4