11.03.2014 Markus Bußler

Barrick Gold: Neue Platzierung

-%
Barrick Gold
Trendthema

Der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold hat bereits im vergangenen Herbst mit einer milliardenschweren Kapitalerhöhung von sich Reden gemacht. Jetzt will das Unternehmen erneut Aktien platzieren. Diesmal sollen etwa 41 Millionen Aktien der Tochter African Barrick Gold bei institutionellen Anlegern platziert werden.

Die Platzierung soll im Rahmen eines beschleunigten Book-Building-Verfahrens erfolgen. Barrick Gold hatte schon in der Vergangenheit erklärt, sich von Bereichen trennen zu wollen, die nicht zum Kerngeschäft gehören. In diese Bereiche fielen vor allem Minen mit hohen Produktionskosten. Im vergangenen Jahr hatte sich Barrick Gold bereits von Assets in Australien getrennt.

Kostenkontrolle im Blick

Kostenkontrolle steht derzeit bei Barrick Gold – wie auch bei den meisten anderen großen Produzenten – im Blickpunkt. Angesichts des deutlich gesunkenen Goldpreises ist das auch verständlich. Allerdings sollten die Konzerne auch weiteres Wachstum im Auge behalten. Die Preise für Gold werden nicht ewig so niedrig bleiben.


Aus charttechnischer Sicht hat sich das Bild bei Barrick Gold zuletzt merklich eingetrübt. Die Aktie ist unter den kurzfristigen Aufwärtstrend zurückgefallen. Zwar könnte es sich hierbei auch um eine Bärenfalle sein. Doch noch nicht investierte Anleger warten einen Ausbruch über die 20,00-Dollar-Marke für einen Neueinstieg ab.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4