Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Börsenmedien AG
11.03.2014 Markus Bußler

Barrick Gold: Neue Platzierung

-%
Barrick Gold

Der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold hat bereits im vergangenen Herbst mit einer milliardenschweren Kapitalerhöhung von sich Reden gemacht. Jetzt will das Unternehmen erneut Aktien platzieren. Diesmal sollen etwa 41 Millionen Aktien der Tochter African Barrick Gold bei institutionellen Anlegern platziert werden.

Die Platzierung soll im Rahmen eines beschleunigten Book-Building-Verfahrens erfolgen. Barrick Gold hatte schon in der Vergangenheit erklärt, sich von Bereichen trennen zu wollen, die nicht zum Kerngeschäft gehören. In diese Bereiche fielen vor allem Minen mit hohen Produktionskosten. Im vergangenen Jahr hatte sich Barrick Gold bereits von Assets in Australien getrennt.

Kostenkontrolle im Blick

Kostenkontrolle steht derzeit bei Barrick Gold – wie auch bei den meisten anderen großen Produzenten – im Blickpunkt. Angesichts des deutlich gesunkenen Goldpreises ist das auch verständlich. Allerdings sollten die Konzerne auch weiteres Wachstum im Auge behalten. Die Preise für Gold werden nicht ewig so niedrig bleiben.

Foto: Börsenmedien AG


Aus charttechnischer Sicht hat sich das Bild bei Barrick Gold zuletzt merklich eingetrübt. Die Aktie ist unter den kurzfristigen Aufwärtstrend zurückgefallen. Zwar könnte es sich hierbei auch um eine Bärenfalle sein. Doch noch nicht investierte Anleger warten einen Ausbruch über die 20,00-Dollar-Marke für einen Neueinstieg ab.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0