21.01.2019 Markus Bußler

Barrick Gold: Neue Chance?

-%
Barrick Gold
Trendthema

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten ist seit Jahresbeginn unter die Räder gekommen. Der Grund: Nach der Fusion mit Randgold bestand bei einigen Fonds ein Aktienüberhang, der abgebaut werden musste. Doch allmählich sollte der Druck weichen. Dazu gibt es ermutigende Nachrichten aus Afrika. Genauer gesagt von der Lumwana Mine in Sambia.

Es ist noch nicht allzu lange her, da drohte Barrick Gold noch damit, die Mine zu schließen, nachdem die Steuern für den Konzern gestiegen sind. Doch mittlerweile befindet man sich wohl wieder im Dialog mit der Regierung. Offensichtlich sucht man jetzt eine Partnerschaft mit der Regierung. So soll eine Win-win-Situation geschaffen werden.

Luwana ist für Barrick vor allem in Sachen Kupferproduktion wichtig. DER AKTIONÄR geht nicht davon aus, dass Barrick die Drohung, die Mine zu schließen, wirklich in Tat umsetzen wird. Wahrscheinlicher erscheint, dass Sambia eine höhere Beteiligung bekommt.

Die Barrick-Aktie sollte nach dem Abverkauf nun erst einmal wieder eine Gegenbewegung zeigen. Der Bereich rund um die Marke von 15 Kanadischen Dollar sollte von den Bullen verteidigt werden. Gelingt dies, können Anleger wieder in Richtung der 18-Dollar-Marke schielen.