25.04.2017 Markus Bußler

Barrick Gold: Enttäuschung!

-%
Barrick Gold
Trendthema

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold ist nachbörslich um rund 3,5 Prozent eingeknickt. Der Grund: Der Konzern kann mit den Q1-Zahlen nicht überzeugen. Der Gewinn lag im ersten Quartal bei 0,14 Dollar je Aktie – und damit 0,06 Dollar unter den Analystenschätzungen. Auch beim Umsatz lag Barrick unter den Prognosen.

Gleichzeitig senkte Barrick auf die Prognose für die Goldproduktion. Bislang ging der Konzern von 5,6 bis 5,9 Millionen Unzen aus. Die neue Prognose liegt bei 5,3 bis 5,6 Millionen Unzen. Allerdings gehen zwei Drittel dieser Reduktion auf den Verkauf von 50 Prozent an der Veladero-Mine zurück. Veladero steht derzeit unter genauer Beobachtung durch argentinische Behörden, nachdem es zuletzt immer wieder Probleme mit der Mine gegeben hat.

Die Aktie dürfte heute nach den eher schwachen Zahlen unter Druck stehen. Dennoch sollte man dabei nicht die Fortschritte vergessen, die Barrick bereits gemacht hat. Die Schulden konnten im ersten Quartal erneut gesenkt werden – diesmal um 178 Millionen Dollar. Der schwache Goldpreis und die schwachen Zahlen bieten in den kommenden Tagen eine gute Einstiegschance bei der Aktie.