21.11.2018 Markus Bußler

Barrick Gold: Der Chart schreit nach mehr

-%
Barrick Gold

Lange Zeit war Barrick Gold das ungeliebte Stiefkind der Börse. Praktisch niemand wollte die Aktie haben. Doch in den vergangenen Wochen hat sich das Papier zu einem heimlichen Liebling gewandelt. Der Kauf von Randgold war eine Art Gamechanger. Seitdem steigt die Aktie. Und der Chart sagt: Da geht noch mehr.

Charttechnisch sieht Barrick Gold deutlich besser aus als 90 Prozent der Peer Group. Egal ob Newmont, Goldcorp, oder auch Kinross – die restlichen Goldaktien haben damit zu kämpfen, kein neues Tief zu generieren. Barrick hingegen schnuppert an einem Sechs-Monats-Hoch. Wichtig wird es jetzt sein, die Marke von 13,50 Dollar aus dem Markt zu nehmen. Gelingt dies den Bullen, dann rückt auch das Jahreshoch aus dem Januar von knapp über 15 Dollar wieder in den Blick.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0