Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
13.03.2020 Fabian Strebin

Bank-Aktien: Talfahrt ohne Ende?

-%
Commerzbank

Die deutschen Großbanken feierten Anfang des Jahres ein Comeback. Doch jetzt hat sich die Lage dramatisch geändert.

Die Kursbewegungen bei den deutschen Bank-­Aktien erinnern an die Finanzkrise: Am Montag stürzten die Papiere von Deutsche Bank und Commerzbank um mehr als zehn Prozent ab. Am Dienstag ging es um fast denselben Wert wieder nach oben, im Tagesverlauf wurden die Gewinne teilweise jedoch wieder abgegeben. Wie stark das Coronavirus die Banken trifft, ist schwer abzuschätzen. Die Regierungen reagieren bisher schnell – nicht nur in Deutschland: Die EU hat ein Hilfspaket von 25 Milliarden Euro geschnürt, um unter anderem kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) zu unterstützen. In den USA werden Steuersenkungen im Volumen von 300 Milliarden Dollar diskutiert. Und im Vorfeld der EZB-Sitzung am Donnerstag wurden eine Senkung des Einlagesatzes für Banken und neue langfristige Kredite erwartet.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8