04.11.2019 Michel Doepke

Ballard Power nach den Zahlen: Das sagen die Analysten

-%
Ballard Power
Trendthema

Nach den Zahlen zum dritten Quartal haben mehrere Analysten die Papiere von Ballard Power erneut unter die Lupe genommen. Die Meinungen driften weit auseinander.

So hat Amit Dayal von HC Wainwright die Kaufempfehlung für die Ballard-Power-Aktie gestrichen, das neue Votum lautet nun "Neutral" ohne Kursziel. Zuvor bezifferte Dayal den fairen Wert auf 4,50 US-Dollar. Seine veränderte Einschätzung basiert auf der hohen Bewertung der Ballard-Aktie.

Unverändert zum Kauf mit einem Zielkurs von 6,00 Dollar rät indes Analyst Robert D. Brown von Lake Street Capital. Völlig anderer Meinung hingegen ist Roth Capital Partners. Experte Craig Irwin empfiehlt den Verkauf der Ballard-Power-Aktie, sein Kursziel beträgt lediglich 3,00 Dollar.

Aktie läuft weiter

Mit den Zahlen zum dritten Quartal hat sich Ballard Power nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Mit einem Umsatzplus von 14,8 Prozent auf 24,8 Millionen Dollar lag das Unternehmen leicht unter der Konsensschätzung, der Verlust je Aktie von 0,04 Dollar in-line. Alles andere als berauschend! Doch der Chart spricht auch nach der Zahlenvorlage eine klare Sprache: Die Ballard-Bullen lassen nicht locker.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Die temporäre Kursschwäche nach den Quartalsergebnissen haben Anleger gleich wieder für Zukäufe genutzt, der langfristige Aufwärtstrend ist klar intakt. Mutige Neueinsteiger sollten per Abstauberlimit versuchen, zum Zug zu kommen. Die Aktien von Ballard Power bleiben eine spannende Möglichkeit, um vom potenziellen Boom bei Brennstoffzellen zu profitieren.