31.10.2019 Maximilian Völkl

Powercell, Nel, Ballard Power, ITM Power und Co: Zahlenregen bei Wasserstoff-Highflyern – AKTIONÄR-Index geht durch die Decke!

-%
PowerCell
Trendthema

Seit Tagen jagen die Wasserstoff-Aktien an der Börse von einem Rekordhoch zum nächsten. ITM Power, Powercell oder Ballard Power gehen förmlich durch die Decke und bescheren auch dem vom AKTIONÄR aufgelegten Wasserstoff-Index satte Kursgewinne. Wichtig: Auch die Zahlen sorgen bei den Highflyern nicht für Ernüchterung – im Gegenteil.

Nach den starken Hexagon-Zahlen am Mittwoch legten am heutigen Donnerstag Powercell Sweden und Ballard Power nach. Beide Aktien notieren zwar leicht im Minus – nach der Rallye der vergangenen Tage ist das aber kein Beinbruch, zumal die Verluste überschaubar sind. Beide Aktien hatten sich zudem im bisherigen Jahresverlauf bereits vervielfacht.

Zu den Powercell-Zahlen

Powercell hat die Umsätze im dritten Quartal um 36 Prozent auf 15 Millionen Schwedische Kronen gesteigert – operativ weitete sich der Verlust allerdings von 10,8 auf 16,6 Millionen Schwedische Kronen aus. Dennoch: Die Brennstoffzellentechnologie ist zukunftsweisen. Mehrere Aufträge haben das Potenzial der Aktie zuletzt bereits gezeigt.

Zu den Ballard-Power--Zahlen

Bei Ballard Power wiederum kletterte der Umsatz im dritten Quartal um 15 Prozent auf 24,8 Millionen Dollar. Doch auch hier nahmen die Verluste zu – unter dem Strich von 6,0 auf 9,8 Millionen Dollar.

Klar ist: Die Aktien sind nach der Rallye inzwischen sehr sportlich bewertet. Die Charts wirken teilweise überhitzt. Wem das Risiko eines Rücksetzers bei den einzelnen Aktien zu groß ist, kann den Megatrend Wasserstoff aber auch anders spielen. DER AKTIONÄR hat im Juni den E-Mobilität Wasserstoff Index kreiert, der – nach der Übernahme von Hydrogenics durch Cummins – neun Werte beinhaltet, die in dem Bereich besonders aussichtsreich unterwegs sind.

Morgan Stanley Faktor-Zert E-Mobilität Wasserstoff Index (WKN: MC2G7Q)

Seit Auflegung hat der Index bereits 25 Prozent zugelegt. Im Hoch notierte der Kurs gestern sogar bereits über 130 Punkte (Der Chart zeigt das Faktor-1-Zertifikat auf den E-Mobilität-Wasserstoff Index mit der WKN MC2G7Q). Der Mini-Long mit der WKN MC2G7E hat einen Hebel von 1,7 und bietet sich für ein Investment an. Neueinsteiger können hier aber auch eine Beruhigung der Situation abwarten und einen überfälligen Rücksetzer zum Kauf nutzen.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.

Der Autor Maximilian Völkl hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: E-Mobilität Wasserstoff Index.