9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: AUTO1 Group AG
10.08.2021 Benjamin Heimlich

Auto1: Aktie sackt ab – das ist der Grund

-%
Auto1

Die Auto1-Aktie wird zum wiederholten Male ausgebremst und verliert am Dienstag im frühen Handel deutlich. Damit ist die jüngste Erholung bereits wieder beendet und auch das bisherige Rekordtief wieder in Sichtweite. Grund für den Kurseinbruch ist der Verkauf eines großen Aktien-Paketes durch einen Altgesellschafter.

In den ersten Handelsminuten sackten die Papiere des Online-Gebrauchtwagenhändlers um vier Prozent ab.

Damit ist auch die leichte Erholung vom Montag wieder dahin, nachdem die Anleger in der Vorwoche bereits enttäuscht von der vorsichtigen Prognose der Berliner waren und die Aktie am Freitag 7,2 Prozent verloren hatte.

Auslöser für die Verluste am Dienstagmorgen war ein ungenannter Altaktionär aus der Zeit vor dem Börsengang. Er hatte knapp zwei Millionen Papiere zu einem Preis von 36,50 Euro das Stück verkauft. Zum Schlusskurs vom Montag ist das ein Abschlag von 5,7 Prozent.

Mit den Verlusten vom Dienstag rückt auch das bisherige Rekordtief der Auto1-Aktie von Ende Juni bei 34,46 Euro wieder in Sichtweite.

Auto1 (WKN: A2LQ88)

DER AKTIONÄR steht dem Berliner Gebrauchtwagenhändler weiter kritisch gegenüber und rät Anlegern einen Bogen um die Aktie zu machen.