Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
17.02.2021 Benjamin Heimlich

Astrazeneca: Überraschender Ritterschlag

-%
Astrazeneca

Der Impfstoff von Astrazeneca bekommt einen prominenten Fürsprecher. Christian Drosten versucht die Kritik um das Präparat zu zerstreuen. Und er ist nicht der einzige öffentliche Verteidiger des Vakzins. Im Milliardengeschäft der Corona-Präparate kann diese Unterstützung Gold wert sein und auch die Anleger überzeugen.

Er halte grundsätzliche Bedenken gegen den Corona-Impfstoff von Astrazeneca für unbegründet, sagt Top-Virologe Christian Drosten in seinem am Dienstagabend veröffentlichten Podcast. Er spricht sich darüber hinaus für einen breiten Einsatz des Präparats aus.

Hintergrund sind Berichte über eine niedrige Impfbereitschaft beim Astrazeneca-Vakzin. Diese wird auf die im Vergleich zu den Präparten von BioNTech/Pfizer und Moderna geringere Wirksamkeit von 70 Prozent zurückgeführt. Zuletzt meldete die saarländische Gesundheitsministerin, dass bei einer Sonderimpfung im medizinischen Bereich nur 98 von 200 angemeldeten Personen erschienen seien.

Astrazeneca (WKN: 886455)

Neben Drosten spricht sich auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für das Vakzin aus schwedisch-britischer Produktion aus. Am Dienstag sagte er im Interview mit den Fernsendern n-tv und RTL, er würde sich impfen lassen, würde es ihm angeboten. „Ausdrücklich auch mit Astrazeneca.“

Die öffentlichen Fürsprachen von Deutschlands beliebtesten Politiker sowie von einem der weltweit am häufigsten zitierten Wissenschaftlern könnte für einen positiven Impuls bei der Aktie von Astrazeneca sorgen. DER AKTIONÄR empfiehlt weiterhin: Dabeibleiben, bei 75 Euro einen Stopp setzen.


(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Corona als Chance

Von Feldversuchen und digitalen Crashkursen COVID-19 hat in nur wenigen Wochen die Weltwirtschaft abgewürgt und hunderttausende Menschen getötet, und uns doch zugleich technologisch und gesellschaftlich weitergebracht, als jahrelanges Reden über digitale Transformation und Grundeinkommen es schafften. Wenn wir diese „gute Krise nicht vergeuden“ wollen, dann bietet sich jetzt die Chance, unsere Gesellschaft zu einem fairen und unsere Wirtschaft zu einem nachhaltigen System zu ändern. Anhand von Signalen aus verschiedenen Industrien, Technologien und der Gesellschaft geht der Autor darauf ein, was sich ändern wird, und wo Entscheidungsträger und Investoren Schritte setzen können, um diese Chance für eine neue Normalität zu nutzen.
Corona als Chance

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 18.03.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-724-7