25.07.2019 Lars Friedrich

Apple: Starke Signale von Insidern

-%
Apple
Trendthema

Aus dem Apple-Kosmos dringen positive Nachrichten zur iPhone-Nachfrage nach außen. Läuft es also gar nicht so schlecht im vermeintlichen Problembereich? Etwas mehr Gewissheit werden Anleger erst nächste Woche erhalten. Am Dienstag, 30. Juli, veröffentlicht Apple nachbörslich die Zahlen zum abgelaufenen Quartal.

Im Vorfeld wurde bekannt, dass sich die Zulieferer des Konzerns auf die Produktion von Einzelteilen für bis zu 75 Millionen neue iPhones in der zweiten Jahreshälfte vorbereiten. Das berichtete Bloomberg unter Berufung auf Brancheninsider.

Die Zahl liegt ungefähr auf Vorjahresniveau. Das spricht dafür, dass Apple mit einer stabilen Nachfrage nach den kommenden iPhone-Modellen rechnet – trotz des Handelskonflikts und insgesamt schrumpfenden Smartphone-Markts.

Das iPhone ist Apples wichtigste Hardware. Der Konzern ist aber dazu übergegangen, keine Produktionszahlen mehr zu veröffentlichen und hat den Fokus auf das wachsende Service-Geschäft verschoben. Daher sind Marktbeobachter bei der Prognose des iPhone-Geschäfts auf Informationen aus dem Umfeld der Zulieferer angewiesen.

Die neuen iPhone-Modelle werden voraussichtlich ab Mitte September angeboten.

Apple (WKN: 865985)

Der Verkauf von Smartphones ist für Apples Entwicklung immer noch ein wesentlicher Faktor. Rückenwind in dem Bereich würde auch die Aktie antreiben. Sowohl charttechnisch als auch operativ betrachtet, befindet sich Apple in einer spannenden Situation. Der nächste große Impuls für die Aktie dürfte von den Quartalszahlen ausgehen. Von diesen unabhängig bleibt die Aktie aus Sicht des AKTIONÄR ein attraktives Langfristinvestment.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6