Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
16.04.2015 Werner Sperber

Apple: Mit Erfolgsgarantie; Börsenwelt Presseschau III

-%
DAX

Die Fachleute von Börse.de erklären, alles, was Apple zuletzt angefasst hat, ist praktisch zu Gold geworden. Entsprechend hat auch die Aktie beinahe eine eingebaute Erfolgsgarantie für Anleger. Angefangen hat diese Erfolgsgeschichte im Jahr 1976 als Garagenfirma im US-Bundesstaat Kalifornien. Apple ist also ein Pionier der Computer- und Elektronikindustrie. Das ab dem Jahr 1977 verkaufte Computermodell "Apple II" hatte wesentlichen Anteil am weltweiten Siegeszug sogenannter Personal Computer. Im Lauf der Jahre entwickelte Apple unter anderem ein erstes Textverarbeitungsprogramm, die Computermaus oder eine grafische Benutzeroberfläche. Dennoch drohte dem Konzern in den 1990er Jahren die Pleite. Mit der Neuausrichtung hin zum (Unterhaltungs)-Elektronik-Konzern begann das zweite Kapitel der Erfolgsgeschichte. Dem mittlerweile verstorbenen Steve Jobs, damals Wieder-Vorstandsvorsitzender, gelang mit dem Smartphone iPhone im Jahr 2007 ein Meisterstück. Was vielen Wettbewerbern misslang, schaffte Jobs drei Jahre später, er machte mit dem iPad Tafelrechner salonfähig. Ein weiterer Erfolgsbaustein des US-Unternehmens ist die strikte Abschottung zu Geräten und Software von Wettbewerbern. Daten zwischen iMac, iPhone, iPad oder Apple TV auszutauschen ist kinderleicht, während Geräte der Konkurrenz bewusst außen vor bleiben. Auch das führte zu einer extrem treuen Fangemeinde, die regelmäßig die neuesten Geräte kauft. Deshalb dürfte sich auch die internetfähige Armbanduhr, die iWatch, zum Verkaufsschlager entwickeln, wenn sie in diesen Tagen auf den Markt kommt. Zudem arbeitet Apple wohl an einem eigenen Fernsehangebot. Die Ergebnisse für das erste Quartal des Ende September ablaufenden Geschäftsjahres 2014/15 waren Rekordzahlen. Der Aktienkurs folgte dem Vorbild mit Rekordnotierungen und die Aktie selbst ist mittlerweile in den Index Dow Jones Industrial aufgestiegen. In den vergangenen zehn Jahren stieg der Aktienkurs bei leicht erhöhtem Verlustrisiko um durchschnittlich 32 Prozent pro anno. Derzeit bietet sich eine Einstiegschance. Auf Grundlage der Kursentwicklung der vergangenen Dekade beträgt das Kursziel bis zum Jahr 2020 rund 406 Dollar.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Apple - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8