7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Börsenmedien AG
14.10.2020 Alfred Maydorn

Apple lässt Varta-Aktie fliegen – mit 600 Euro zum Millionär

-%
Varta

Aus der heutigen Ausgabe von maydornsmeinung: Um gleich mögliche Missverständnisse auszuräumen: Es handelt sich um ZWEI Überschriften, die beide nichts miteinander zu tun haben. Zwar wird sich mit der Aktie von Varta in nächster Zeit wohl noch viel Geld verdienen lassen, aber mit einem Investment von 600 Euro wird man es mit Varta ziemlich sicher nicht zum Millionär bringen. Für dieses „Kunststück“ hat selbst Amazon 23 Jahre gebraucht, aber dazu gleich mehr.

Apple wirft den Kopfhörer raus, Varta freut sich

Die Aktie von Varta kann sich aber heute aus ihrer Lethargie und der fortwährenden „Leerverkäufer-Umklammerung“ befreien. Sie legt um gut fünf Prozent auf 121 Euro zu. Das ist nicht nur überfällig, sondern hat einen handfesten – und vor allem namhaften – Grund. Dahinter steckt die strategische Entscheidung von Apple, die neuen iPhones ohne (Kabel-)Kopfhörer auszuliefern. Das wird sehr wahrscheinlich zu einer erhöhten Nachfrage bei den drahtlosen Premium-Kopfhörern sorgen, den Apple-Airpods. Und in denen stecken bekanntlich die Mikrobatterien von Varta.

Kaufsignal und ratlose Leerverkäufer

Die Aktie von Varta legt gerade um über vier Prozent auf 120 Euro zu und damit auf das höchste Niveau seit Anfang des Monats. Der kurzfristige Abwärtstrend ist gebrochen, die Aktie hat ein Kaufsignal geliefert. Ich würde mich nicht wundern, wenn wir heute noch weitaus höhere Kurse sehen. Denn den Leerverkäufern dürfte die aktuelle Situation so gar nicht „schmecken“.

Mit 600 Euro zum Millionär

Jetzt aber zu der „Wie mache ich aus 600 Euro eine Million“-Geschichte. Wer 1997 zum Börsengang Aktien von Amazon im Gegenwert von nur 600 Euro gekauft hätte, wäre heute Millionär. Einige Jahre später gab es mit Netflix eine ähnlich gute Gelegenheit. Von 2007 bis heute hat die Aktie des Streaming-Giganten um über 10.000 Prozent zugelegt. Hier hätte man damals 10.000 Euro investieren müssen, um sich heute Millionär nennen zu dürfen.

So finden Sie die Überflieger von morgen

Und welches ist die nächste „Millionärs-Aktie“? Wie findet man eigentlich solche Überflieger? Welche Strategie ist erforderlich, um außerordentliche Gewinne zu erzielen. All diesen Fragen gehe ich in meinem neuen Vortrag nach, den ich am vergangenen Samstag im Rahmen des (digitalen) Börsentags München gehalten habe und den ich jetzt für Sie online gestellt habe. Hier der Link zu meinem Vortrag:

„Mit 600 Euro zum Millionär – die besten Aktien, die richtige Strategie“.

maydornsmeinung – der kostenlose Newsletter

Dieser Artikel ist aus dem kostenlosen Newsletter maydornsmeinung, der täglich von Montag bis Donnerstag erscheint und seine Lesern mit neuen An- und Einsichten über das Börsengeschehen aber auch den einen oder anderen Aktientipp „versorgt“. Einfach über diesen Link Ihre E-Mail-Adresse eintragen und Sie sind ab morgen auch mit dabei.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Varta - €
Apple - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 390
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3