02.05.2019 Benedikt Kaufmann

Apple: Die drei Großen heben die Kursziele

-%
Apple
Trendthema

Apple hat im zweiten Quartal die Erwartungen der Analysten übertroffen. Insbesondere ein Aktienrückkaufprogramm und die höhere Dividende begeistern die Anleger. Gleichzeitig lässt der positive Ausblick auf das iPhone für das laufende Jahr hoffen – das überzeugt die Analysten, den Zielkurs der Apple-Aktie anzuheben.

Höhere Kursziele

Die großen drei US-Investmentbanken JPMorgan Chase (von 230 auf 235 US-Dollar), Goldman Sachs (von 182 auf 184) und Morgan Stanley (von 234 auf 240) haben ihre Kursziele nach den Q2-Zahlen von Apple angehoben.

Am bullishsten ist dabei Morgan Stanley. Die Analysten beließen die Einstufung auf „Overweight“ und haben den fairen Wert von 234 auf 240 US-Dollar angehoben. Der Ausblick auf das laufende Quartal sei besser als erwartet ausgefallen und die Kommentare des Managements zum iPhone haben ebenfalls überzeugt.

Tim Cook positiv

Apple-CEO Tim Cook hat sich insbesondere positiv zum iPhone geäußert: „Während die weltweiten iPhone-Umsätze zwar 17 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gefallen sind, waren die Rückgänge in den letzten Märzwochen deutlich geringer“, sagte Cook in der Analystenkonferenz. Nach einem schwachen November und Dezember sei die Richtung nun besser und es gelte jetzt, diesen Trend zu beschleunigen.

Der Trend stimmt

Nach starken Q2-Zahlen klettert die Apple-Aktie wieder in Richtung Allzeithoch. Noch fehlen zwar knapp 11 Prozent auf das Rekordhoch bei 233,47 Dollar. Doch DER AKTIONÄR rechnet unverändert damit, dass dieses bald erreicht werden kann. Besonders das Services-Geschäft könnte sich 2019 zum Hingucker entwickeln. Kursziel des AKTIONÄR: 230 Euro.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6