13.12.2018 Alfred Maydorn

Apple: Aktie wird sich verdoppeln, Kursziel 350 Dollar

-%
Apple
Trendthema

Die Aktie von Apple ist so günstig bewertet wie seit vielen Jahren nicht mehr. Sie hat im Vergleich zu ihrem im Oktober erreichten Allzeithoch fast 30 Prozent an Wert verloren. Aber das wird sich wieder ändern. Das sagt zumindest der US-Analyst Gene Munster. Er rechnet mit einem Anstieg der Apple Aktie um über 100 Prozent.

Gene Munster hat für Apple gerade ein Kursziel von 350 Dollar ausgelobt. Aktuell kostet die Aktie mit 169 Dollar weniger als halb so viel. Anleger müssen sich allerdings etwas gedulden. Es wird rund drei Jahre dauern, bis die 350 Dollar erreicht werden, so Munster. Er begründet seine optimistische Einschätzung mit dem fortschreitenden Wandel von Apple vom Hardware-Verkäufer zum Service-Anbieter. 

Service-Sparte: Starkes Wachstum, hohe Margen

Dieser Wandel würde derzeit noch von den meisten Experten unterschätzt. Viele seiner Analystenkollegen würden sich zu sehr auf die iPhone-Verkaufszahlen fokussieren, so Munster. Dabei sei das Service-Geschäft, also Dienste wie Apple Music oder Apple Pay, nicht nur wachstumsstärker, sondern hat mit rund 70 Prozent auch mehr als doppelt so hohe Margen wie das Hardware-Geschäft.

Günstig wie lange nicht – Kaufen!

Auf Basis der Gewinnschätzungen für das kommende Jahr wird die Aktie von Apple derzeit mit einem KGV von 12 bewertet. Um den hohen Bestand an liquiden Mitteln bereinigt, reduziert sich das KGV sogar auf nur noch 10. So günstig gab es die Aktie von Apple schon lange nicht mehr. Der AKTIONÄR hält an seiner Kaufempfehlung für Apple fest.

 

Hinweis auf mölichen Interessenskonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.