++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
06.10.2017 Marco Bernegg

Angriff auf Apple und GoPro: Vorstellung von Google Clips und Pixel 2

-%
Alphabet C

Am Mittwoch stellte Google sein neues Smartphone Pixel 2 vor. Nach mäßigen Erfolg mit den Vorgängermodellen erhofft sich der Internet-Riese, Marktanteile der Platzhirsche Apple und Samsung zu gewinnen. Vor allem das iPhone X ist jedoch ein harter Konkurrent.

Nette Features

Das Äußere des Pixel 2 unterscheidet sich kaum von seinem Vorgänger. Damit schlägt Google eine ähnliche Strategie wie Apple ein, die über Jahre hinweg das Design nur geringfügig veränderten. Das Prunkstück des neuen Smartphones ist eindeutig die Kamera. Diese schnitt in zahlreichen Tests mit Bestnoten ab. Das OLED-Display sorgt für die perfekte Anzeige der Bilder. Zudem können mit der neuen Funktion „Google Lens“ Inhalte in Bildern direkt erkannt werden. Weitere Highlights der Präsentation waren die Kopfhörer Pixel Buds, die in Echtzeit 40 Sprachen übersetzen können und die Kamera Google Clips. GoPro sollte sich warm anziehen, da die Clips mit selbst dazulernenden Funktionen ein echter Erfolg werden könnte.

Reicht das?

Es bleibt fraglich, ob der weltbekannte Suchmaschinenanbieter mit dem Pixel endlich einen Fuß in den hart umkämpften Smartphone-Markt bekommt. Google’s neues Flaggschiffmodell sollte auf keinen Fall ernsthafte Konkurrenz für das iPhone X darstellen. Trotz aller bekannten Produktionsprobleme und Lieferverzögerungen bis Ende November ist das Jubiläumsmodell heiß begehrt und sollte neue Verkaufsrekorde aufstellen. Google’s Marktanteile bewegen sich weiterhin im Promillebereich, während Apple beachtliche zwölf Prozent vorweisen kann.

Basisinvestment

Experten vermuten starke Verkaufszahlen für das neue iPhone. Außerdem bietet sich nach dem jüngsten Kursrücksetzer eine attraktive Einstiegsgelegenheit. Apple ist ein absolutes Basisinvestment und laufende Empfehlung des AKTIONÄR. Zudem generierte der Chart ein frisches Kaufsignal.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0