16.11.2015 Thomas Bergmann

Analystenliebling Aixtron - nächste Hochstufung für die Aktie

-%
DAX
Trendthema

Die Aixtron-Aktie ist einer der Outperformer der letzten Wochen. Seit Bekanntgabe der Zahlen zum dritten Quartal hat der Kurs deutlich zulegen und zwischenzeitlich sogar wieder die 7-Euro-Marke überschreiten können. Nach Bankhaus Lampe und JPMorgan setzt zum Wochenauftakt die britische Barclays Bank die Messlatte deutlich höher.

56 Prozent Potenzial

Analyst Youssef Essaegh hat in seiner Studie vom Montag sein Kursziel verdoppelt und dementsprechend das Rating nach oben angepasst. Essaegh sieht den fairen Wert jetzt bei zehn Euro, weshalb er jetzt die Aixtron-Aktie übergewichten würde. Seine neue Studie impliziert ein Kurspotenzial von 56 Prozent.

Technisch betrachtet hatte Aixtron zuletzt mit dem Sprung über den Widerstand von 6,72 Euro beziehungsweise die 7-Euro-Marke ein neues Kaufsignal generiert. Im schwachen Umfeld am Freitag konnte dieses Niveau aber nicht verteidigt werden.

Ausgestoppt

DER AKTIONÄR hatte trading-orientierten Anlegern empfohlen beim Sprung über 6,20 Euro eine kleine Position aufzubauen. Mittlerweile ist die Aktie unter den empfohlenen (nachgezogenen) Stopp von 6,60 Euro gefallen. Trotz der neuen Hochstufung sollte man abwarten.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4