12.12.2018 Matthias J. Kapfer

Analysten sehen Lufthansa-Aktie günstig bewertet

-%
Lufthansa
Trendthema

Die größte deutsche Luftfahrtgesellschaft Lufthansa konnte zuletzt mit positiven Nachrichten glänzen. Die Passagierzahlen für November steigerte der Konzern um sechs Prozent auf über zehn Millionen Fluggäste steigern. Und auch alle anderen Tochter-Airlines konnten Zuwächse verbuchen. Die Analysten zeigen sich erfreut und äußern sich in Folge der Entwicklungen der letzten Wochen positiv.

Daniel Roeska, Analyst beim US-Analysehaus Bernstein Research, hat seine Empfehlung „Outperform“ mit einem Kursziel von 27,00 Euro belassen. Die Strategie, auf Billiganbieter zu setzen, erscheine überholt, so der Experte. Große Fluggesellschaften wie Lufthansa oder IAG würden bei Schwächen oder Pleiten der kleineren Billiganbieter aktiv an der Konsolidierung teilnehmen.

Ebenfalls positiv gestimmt zeigt sich sein Kollege Andrew Lobbenberg, Analyst bei der britischen Investmentbank HSBC. Lobbenberg verwies in seinen Ausführungen auf die günstige Bewertung der deutschen Fluggesellschaft im Vergleich zu den übrigen europäischen Wettbewerbern. Der Experte setzte das Kursziel von 23,00 Euro auf 25,00 Euro herauf und beließ seine Einstufung auf „Buy“.

Die Privatbank Berenberg erhöhte das Kursziel von 21,50 Euro. auf 22,00 Euro. Analyst Adrian Yanoshik hob in seiner Branchenstudie hevor, dass er die Aktien der großen Luftfahrtgesellschaften eher bevorzuge. Seine Einschätzung beließ Yanoshik auf „Hold“.

Insgesamt raten 13 Analysten zum kaufen, zwölf zum Halten sowie vier zum Verkaufen der Lufthansa-Anteilsscheine. Das 12-Monats-Ziel der Experten liegt mit 22,91 Euro rund 17,4 Prozent oberhalb des aktuellen Kurses.

Stoppkurs beachten

Die Lufthansa-Aktie hat turbulente Zeiten hinter sich. Während die Aktie im Jahr 2017 neue Höhen erklimmen konnte, folgte in diesem Jahr der Sturzflug. Seit Jahresanfang haben die Papiere der Fluggesellschaft rund 35 Prozent an Wert verloren.

Dennoch konnte sich die Aktie oberhalb der 18-Euro-Marke behaupten. Die nächste Hürde wartet bei der 200-Tage-Linie, welche derzeit bei 22,68 Euro verläuft.

Die Aussichten für die Lufthansa-Aktie bleiben nach wie vor gut. Die derzeitige Bewertung erscheint günstig. DER AKTIONÄR rät dazu den Stoppkurs bei 16,80 Euro zu belassen