08.02.2019 Benedikt Kaufmann

AMD vs. Intel – Wer steht im Chip-Kampf besser da?

-%
Intel
Trendthema

Während Intels Aktie in einer ersten Reaktion nach den Zahlen (24.01.19) einbrach, zündete AMD nach den Zahlen (29.01.19) ein regelrechtes Kursfeuerwerk. Zwar konnte Intel die Kursverluste innerhalb nur einer Woche wieder aufholen, doch die Aussagen beider Chip-Hersteller zeigen erneut: AMD kann im Konkurrenzkampf weiter zulegen.

Während Intel-Chef Robert Swan nach einem soliden Quartal im Konferenz-Call niedrigere CPU-Verkäufe und ein schwächer wachsendes Date-Center-Segment als Ursache für die schwächer als erwarteten Umsätze nannte. Waren es laut AMD-Chefin Lisa Su die starken CPU-Verkäufe und ein Rekordumsatz von Grafik-Chips im Data-Center, die das vierte Quartal trugen.

Nach diesen Aussagen scheint es, als ob AMD dem großen Konkurrenten Intel weitere Marktanteile abgegraben hat. Wer etwas tiefer gräbt, wird bei einem großen Intel-Kunden fündig. Denn Microsoft-Chef Satya Nadella machte für die Schwäche im „Personal-Computing“-Segment verzögerte Chip-Lieferungen seitens OEM Partnern verantwortlich.

Tatsächlich haben sich Intels Probleme mit der 10nm-Fertigung auch auf die 14nm-Fertigung ausgewirkt. Intel hat versucht die Produktionsschwierigkeiten bereits ab September 2018 mit deutlichen Preissteigerungen auszugleichen. Dank Reddit-User Ingebor und Großhändler Mindfactory zeigt der unten stehende Chart deutlich, wie massiv Intel ihre CPU-Preise erhöhte.

Wozu dies führte, zeigen auch aktuelle Daten von Mercury Research auf: AMD kann weiter an Marktanteilen gewinnen.

Diese Beobachtungen werden auch von Mindfactory-Daten unterstützt. Die CPU-Verkaufszahlen des großen Elektronik-Händlers zeigen klar, wie deutlich AMD dem großen Konkurrenten Intel Marktanteile abjagen kann.

Für Anleger gilt es jetzt zu beobachten, ob AMD diesen Trend weiter aufrecht erhalten kann. Sollte dies gelingen, besteht eine gute Chance, dass auch die AMD-Aktie das Intel-Papier weiterhin outperformen kann.

DER AKTIONÄR lag mit einer Long-Empfehlung zu AMD richtig: +106 Prozent! Von der deutlichen Übertreibung (teilweise KGV 150) haben unsere Leser mit dem Short aus dem Monster-Trade profitiert: +221 Prozent! Jetzt gilt es wieder Kursgewinne zu machen. In der aktuellen Ausgabe 07/2019 geht DER AKTIONÄR wieder long AMD.