7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Amazon
23.03.2021 Andreas Deutsch

Amazon: Nächste Attacke

-%
Amazon.com

Die Renditen am US-Anleihemarkt sinken – und Big Tech dreht wieder auf. Der Nasdaq 100 kletterte am Montag um 1,71 Prozent auf 13.087 Zähler. Unter anderem auf der Gewinnerseite: Amazon. Die Aktie des E-Commerce- und Cloudgiganten gewann 1,2 Prozent und notiert nun wieder über der Marke von 3.100 Dollar.

Damit hat sich das Chartbild von Amazon weiter verbessert. Die Aktie steht nun wieder kurz davor, die bedeutende 200-Tage-Linie (3.127,53 Dollar) zu überwinden. Gelingt das Break dieses Mal, dürfte der Ausbruch über GD50 (3.182,62 Dollar) und GD100 (3.177,20 Dollar) ganz schnell folgen. Bei anhaltend positivem Momentum könnte es weitergehen in Richtung Allzeithoch bei 3.552,25 Dollar.

Ein Ausbruch auf ein neues Hoch wäre gleichzeitig das Ende eines ausgesprochen zähen Seitwärtstrends. Seit Sommer kommt der Titel praktisch nicht vom Fleck. Solche Phasen sind bei Amazon aber nicht ungewöhnlich. In den vergangenen 20 Jahren gab es mit der jetzigen acht längere Konsolidierungsphasen. Im Anschluss folgte jedes Mal eine Rallye.

Die Analysten an der Wall Street sind davon überzeugt, dass es auch dieses Mal so sein wird. Nach wie vor stufen 54 von 55 Experten Amazon mit „Kaufen“ ein, nur ein einziger Analyst sagt „Halten“. Durchschnittliches Kursziel: 3.110,87 Dollar, was einem Potenzial von 30 Prozent entspricht.

Amazon.com (WKN: 906866)

Die Investmentstory von Amazon ist intakt. Die Aktie bleibt ein Basisinvestment.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0