Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
24.05.2019 Andreas Deutsch

Amazon: Ich weiß, was du denkst

-%
Amazon

Keine Woche vergeht, ohne dass Amazon die Börse mit einem neuen vielversprechenden Projekt begeistert. Nun meldet Bloomberg News: Der E-Commerce arbeitet an einem sprachaktivierten Wearable, der eine ganz besondere Fähigkeit hat. Trotzdem muss die Amazon-Aktie Federn lassen. Der Chart ist angeschlagen.

Das sprachaktivierte Wearable soll laut Bloomberg News in der Lage, menschliche Emotionen zu erkennen. Dies soll mit Hilfe eines Mikrofons möglich sein. Anhand der Stimme seines Benutzers soll analysiert werden, ob es ihm gut oder schlecht geht.

Wie weit fortgeschritten das Projekt mit dem Codenamen Dylan bereits ist, ist laut Bloomberg News nicht klar. Intern wird bei Amazon von Dylan als Gesundheits- und Wellnessprodukt gesprochen.

Amazon will treue Kunden

Das neue Projekt zeigt einmal mehr, wo Amazon-CEO Jeff Bezos hin will: Amazon will alles über seine Kunden erfahren und die Daten dazu nutzen, das Leben der Nutzer zu bequem wie möglich zu machen. Erkennen Dylan oder Alexa, dass es dem Nutzer nicht gutgeht, wird Alexa ihm den Vorschlag machen, einen Arzt zu rufen oder Medikamente bei der Online-Apotheke PillPack zu bestellen. PillPack gehört seit vergangenem Juni zu Amazon.

Ein Kunde, der sich wohlfühlt, der das Gefühl hat, dass Amazon sein Leben unfassbar erleichtert und ihm jede Menge Zeit spart, ist ein glücklicher und zufriedener Kunde. Und: Er ist ein treuer Kunde.

Foto: Börsenmedien AG

Immer besser

Und dieser Plan klingt absolut sinnvoll und hat gute Chancen, sich durchzusetzen. Amazon wird alle Möglichkeiten nutzen, seine Kunden an sich zu binden. Dafür dürfte der Konzern auch die Sonderleistungen von Prime ausweiten. Nachdem die Aktie unter den GD50 gefallen ist, könnte es zwar kurzfristig bis zum GD200 runtergehen. Spätestens dann ergibt sich aber eine Klasse-Nachkaufchance.

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7