Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
14.10.2021 Andreas Deutsch

Amazon hebt ab – Attacke gegen Deutsche Post

-%
Amazon.com

Amazon will seine Frachtflugflotte erweitern. Der E-Commerce-Gigant plant, Boeing und Airbus gebrauchte Langstrecken-Jets abzukaufen. Das berichtet Bloomberg. Umgebaute Maschinen würden es Amazon ermöglichen, Produkte direkt aus China oder anderen Ländern zu importieren. Der Druck auf die Logistikbranche wächst damit.

Laut Bloomberg ist Amazon auf der Suche nach zehn Airbus A330-300 sowie Besatzungen, die die Maschinen fliegen können. Zudem will der Konzern auch Boeing-Flugzeuge vom Typ 777-300ERSF erwerben. Die Anzahl stehe aber noch nicht fest.

Durch den Schritt würde Amazon seine Unabhängigkeit von Logistikunternehmen wie Deutsche Post oder UPS weiter ausbauen. Bereits jetzt verfügt Amazon Air 75 Flugzeuge, die fast ausschließlich in Nordamerika und Europa im Einsatz sind.

Amazon

Die Zahl der Flüge stieg zuletzt merklich an: von knapp 80 pro Tag im Mai auf 164 täglich im August.

Amazon.com (WKN: 906866)

Wer noch Zweifel hatte, sollte spätestens jetzt gemerkt haben: Amazon wird Schritt für Schritt zum Allround-Logistikkonzern und erhöht damit den Druck auf die etablierten Player massiv. Je mehr Amazon die Prozesse kontrollieren kann, desto besser hat das Unternehmen die eigenen Kosten im Griff. Das wird die Börse freuen, denn die Lieferkosten waren im zweiten Quartal um 30 Prozent auf 17,7 Milliarden Dollar explodiert. Ergo: Amazons Ausbau der Flotte ist ein sinnvoller, wichtiger Schritt. Die Aktie bleibt ein Kauf.

Wer komplett in Big Tech investieren möchte, für den bietet sich GAFAM an:

Hier geht's zu den Produkten.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot".
Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Amazon.com - €

Buchtipp: Das Amazon-Modell

Amazon ist eines der wertvollsten Unternehmen der Welt. Was sind die Geheimnisse seines Erfolgs? Wie lassen sich diese Erkenntnisse auf andere Unternehmen im E-Commerce-Sektor übertragen? Die renommierten Einzelhandelsexpertinnen Natalie Berg und Miya Knights geben überzeugende Antworten. „Das Amazon-Modell“ bietet einzigartige Einblicke in die disruptiven Strategien des unerbittlichsten Einzelhändlers und Innovators der Welt. Es zeigt, wie diese Stra­tegien auf jedes Unternehmen im E-Commerce-Sektor angewendet werden können und wie professionell Amazon auf die Corona-Pandemie reagierte. Eine unschätzbare Ressource, um aus dem beispiel­losen Aufstieg von Amazon zu lernen und erfolgreich zu handeln.
Das Amazon-Modell

Autoren: Berg, Natalie Knights, Miya
Seitenanzahl: 390
Erscheinungstermin: 16.06.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-838-1