So investieren Sie wie Peter Lynch
09.12.2020 Andreas Deutsch

Amazon: Experte malt Zukunft rosarot

-%
Amazon.com

Marketing-Guru Scott Galloway legt sich fest: Die Investmentstory von Amazon ist noch längst nicht ausgereizt. Vor allem eine Sparte des Konzerns hat in den Augen des Gelehrten nach wie vor reichlich Potenzial. Derweil greifen die Anleger bei der Amazon-Aktie wieder zu – der Titel nähert sich der 3.200-Dollar-Marke.

Galloway erwartet, dass Amazons Cloudgeschäft AWS in fünf Jahren das wertvollste Unternehmen der Welt sein wird. „Wenn der größte Cloud-Anbieter der Welt ein eigenständiger Konzern wäre, dann hätte jeder gerne diese Aktie“, so Galloway im Gespräch mit Marketwatch. „AWS wäre das perfekte Geschenk zur Taufe oder zu Bar Mitzwa. Zudem wäre sie wohl in jedem Pensionsfonds. Man würde noch nicht einmal auf das Umsatzmultiple achten, sondern einfach kaufen.“

Auch von Amazons Einstieg ins Pharmageschäft ist Galloway begeistert. „Amazon bringt sich in Stellung, um in der größten Industrie anzugreifen. In zwei oder drei Jahren wird der Konzern das am schnellsten wachsende Healthcare-Unternehmen der Welt sein.“

Scott Galloway ist einer der angesehensten Wirtschaftsexperten der Welt.

Galloway lehrt an der NYU Stern School of Business und ist einer der international gefragtesten Marketing-Experten. 2012 zeichnete ihn Poets & Quants als einen der „50 besten Wirtschafts-Professoren der Welt“ aus. 2017 erschien sein Buch „The Four“, eine Analyse von Amazon, Apple, Facebook und Google.

2019 sagte Galloway: „Wenn ich eine Fortsetzung The Four schreiben würde, wäre es The One: Amazon“. Die meisten Unternehmen, die es sich leisten können, 20 Jahre lang unrentabel zu sein, können ziemlich innovativ sein.“

Amazon.com (WKN: 906866)

DER AKTIONÄR sieht das Potenzial von AWS und des Healthcare-Geschäfts ebenfalls noch nicht komplett im Kurs eingepreist. Die Aktie, die am Dienstag ein Lebenszeichen gesendet hat (plus 0,6 Prozent auf 3.177 Dollar), bleibt ein Kauf. 

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot".  

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0