100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Getty Images
30.07.2020 Emil Jusifov

Alphabet vor Quartalszahlen: Das können Anleger erwarten

-%
Alphabet

Der Internet-Riese Alphabet präsentiert heute nachbörslich seine Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal. Aufgrund der Coronakrise werden die Geschäftszahlen der Google-Mutter diesmal mit besonderer Spannung erwartet. DER AKTIONÄR zeigt, auf was sich Anleger im Vorfeld der Zahlen einstellen können.

Das erwarten die Analysten

Die Analysten gehen bei Alphabet in Q2 2020 von einem Gewinn je Aktie von 10,71 Dollar aus. Der Umsatz soll bei 8,45 Milliarden Dollar liegen.

Werbeeinnahmen beeinträchtigt

Alphabet teilte bereits im Vorfeld mit, dass die Werbeeinnahmen der Tochter Google durch die Coronakrise voraussichtlich beeinträchtigt werden. Dies ist der Grund, warum das Management ein umfassendes Sparprogramm angekündigt hat, welches die Personal- und Marketingausgaben betrifft.

Verbot von verschwörungstheoretischen Anzeigen

Die Alphabet-Tochter Google geht gegen Verschwörungstheorien im Kontext des Coronavirus vor und verbannt alle Covid-19-bezogenen Anzeigen, die dem wissenschaftlichen Konsens widersprechen, von seiner Plattform. Dieser Schritt sollte noch keine Auswirkungen auf die Q2-Zahlen haben.

Kartelluntersuchung des Fitbit-Deals

Wenige Stunden vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen wurde bekannt, dass die EU wegen Googles Übernahme von Fitbit im Umfang von 2,1 Milliarden Dollar eine kartellrechtliche Untersuchung anstrebt.

Alphabet (WKN: A14Y6F)

Die Aktie von Alphabet hat seit dem Corona-Tief bereits über 50 Prozent zugelegt. Seit Jahresanfang beträgt das Kursplus rund 15 Prozent. DER AKTIONÄR sieht keinen Anlass, sich vor den Zahlen short oder long zu positionieren. Investierte bleiben an Bord.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor Emil  Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Alphabet

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0