Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
28.01.2019 Jan Heusinger

Allianz: Alle Zeichen auf Expansion

-%
Allianz

Die malaysische Tochtergesellschaft der Allianz könnte nach Informationen von Bloomberg die zweitgrößte Autoversicherungsgesellschaft des Landes übernehmen. Das Münchener Unternehmen hat einen japanischen Konkurrenten ausgestochen und kann nun mit den Eigentümern über den Kauf von AmGeneral verhandeln.

Jedes sechste Auto in Malaysia wird nach eigenen Angaben von AmGeneral Insurance über die beiden Eigenmarken AmAssurance und Kurnia versichert. Dabei verteilen sich vier Millionen Policen auf rund zwei Million Kunden. Bislang waren die malaysische AMMB Holdings mit 51 Prozent und die australische IAG mit 49 Prozent Eigentümer der Gesellschaft. Durch die Transaktion könnte sich die Allianz nach Bloomberg-Angaben auch die Vertriebswege von AMMB Holdings sichern und so die eigenen Produkte besser an den Mann bringen.

Solider Übernahmekandidat

Mit einer Eigenkapitalrendite von knapp neun Prozent und einem Gewinnwachstum von zuletzt über 33 Prozent dürfte sich AmGeneral gut im Allianz-Portfolio machen. Doch ein Schnäppchen wird die Übernahme Insidern zufolge nicht: Für einen Umsatz von 370 Millionen Dollar (1,5 Milliarden Malaysische Ringgit) soll die Allianz 800 Millionen Dollar auf den Tisch legen.

Allianz weiterhin ein Kauf

DER AKTIONÄR hält weiterhin an der Kaufempfehlung für die Allianz mit Ziel 235 Euro fest.

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.
University of Berkshire Hathaway

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9