03.01.2020 Lars Friedrich

Alibaba auf Allzeithoch – auf diese Marken kommt es jetzt an

-%
Alibaba
Trendthema

Für Alibaba-Anleger war es ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk: Am 20. Dezember schloss die Aktie auf einem neuen Hoch. Nach dem Fest deutete sich eine Korrektur an, die jedoch am Donnerstag, 2. Januar, mit einer Aufwärtskurslücke erneut auf Allzeithoch beendet wurde (Schlusskurs: 219,77 Dollar). Folgende Marken dürften in den nächsten Tagen im Fokus stehen.

Während der monatelangen Seitwärtsphase hatte DER AKTIONÄR beharrlich auf das Potenzial der Alibaba-Aktie hingewiesen. Wie prognostiziert, verlieh schließlich die absehbare Einigung im Handelskonflikt den entscheidenden Schub. Das durchschnittliche Ziel der Analysten liegt bei 230,20 Dollar. Das wären noch knapp fünf Prozent Aufwärtspotenzial. Am Freitag dürfte aber zunächst wieder ein Rücksetzer anstehen.

Nach den starken Anstiegen der letzten Wochen und der Tötung eines iranischen Top-Generals durch das US-Militär, tendieren Anleger zu Gewinnmitnahmen.

Kommt es in den nächsten Tagen zu mehr als einem kurzen Rücksetzer, könnte eine Korrektur an eine runde Marke führen – je nach Ausmaß zu 210, 200 oder knapp unter 190 Dollar (siehe Chart). Im Extremfall könnte die Alibaba-Aktie auch noch mal in Richtung 200-Tage-Linie abtauchen, die derzeit bei rund 177 Dollar verläuft. Dieses Szenario dürfte aber nur eintreten, falls der Markt insgesamt stark korrigiert.

Alibaba (WKN: A117ME)

Mit dem erfolgreichen Ausbruch und neuen Hochs hat die Aktie charttechnisch betrachtet starke Signale geliefert. Die Geschäfte laufen ebenfalls rund. DER AKTIONÄR ist zudem optimistisch für die langfristige Entwicklung Alibabas. Die Aktie bleibt ein Kauf.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Alibaba.