+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Shutterstock
29.09.2021 Nikolas Kessler

AKTIONÄR-Tipp Affirm plant den nächsten Coup – Aktie wieder im Aufwind

-%
Affirm Holdings

Die Bekanntgabe einer Partnerschaft mit Amazon und bullenstarke Quartalszahlen haben der Aktie des US-Payment-Spezialisten Affirm in den letzten Wochen ein Kursplus von bis zu 93 Prozent beschert. Nun hat das Unternehmen weitere Pläne für operatives Wachstum bekanntgegeben.

Als Pure-Player im boomenden „Buy now, pay later“-Geschäft ist Affirm bislang vor allem für seine Bezahloption bekannt und beliebt, die Kunden größere Einkäufe bequem in mehrere Raten splitten lässt. Das Geschäft läuft gut, wie die jüngsten Zahlen und der Megadeal mit Amazon belegen.

Doch das Management von Affirm will mehr. Bei einer Investoren-Präsentation hat das Unternehmen am Mittwoch weitere Wachstumsinitiativen angekündigt. So will Affirm den Nutzern künftig auch eine Debit-Karte und den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin direkt aus ihrem Affirm-Account heraus anbieten.

Zudem erwägt das Unternehmen, dessen Dienste bislang ausschließlich Nutzern in den USA zur Verfügung stehen, eine internationale Expansion.

„Unsere Superkräfte liegen in der Entwicklung ausgereifter, skalierbarer Technologien, dem Risikomanagement und dem hocheffizienten Zugang zu Kapital“, sagte CEO Max Levchin laut Bloomberg während der Präsentation. „Erwarten Sie, dass wir nach mehr Kauf- und Entwicklungsmöglichkeiten suchen, um unser Stärken zu nutzen.“

Auf den Spuren von Paypal und Square

Die Pläne vom Affirm erinnern an Square und Paypal, die den Funktionsumfang ihrer Finanz-Apps sukzessive ausbauen. Ziel dieser Unternehmen sind „Super Apps“ nach dem Vorbild der chinesischen Rivalen Alipay oder WeChat, die möglichst viele, alltägliche Anwendungen auf eine Plattform bündeln.

Der große Unterschied: Während Paypal und Square durch Übernahmen in den BNPL-Bereich vordringen, startet Affirm als Ratenzahlungs-Spezialist aus dieser Position und muss nun den Rest erschließen.

Affirm Holdings (WKN: A2QL1G)

BNPL ist derzeit der heißeste Trend im Payment-Sektor, was sich auch in der Kursentwicklung der Affirm-Aktie widerspiegelt: Seit der Erstempfehlung in AKTIONÄR-Ausgabe 33/21 zu 55,60 Euro beläuft sich das Kursplus bereits auf 83 Prozent.

Nachdem das schwache Marktumfeld für Tech-Aktien am Dienstag für einen heftigen Rücksetzer gesorgt hatte, kann die Aktie nach der Präsentation der Wachstumspläne am Mittwoch wieder gute vier Prozent zulegen. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen.

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.  

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Affirm Holdings A2QL1G
US00827B1061
- €