Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Deutsche Telekom AG
08.12.2020 Michael Schröder

AKTIONÄR-Musterdepotwert Deutsche Telekom: „Top Idea“ mit 55% Kurspotenzial

-%
Deutsche Telekom

Die Aktie der Deutschen Telekom kämpft nach wie vor mit dem massiven Widerstand im Bereich um 15,50 Euro. Unterstützung bekommt die T-Aktie heute von Seiten der Analysten: JPMorgan stuft die Deutsche Telekom in einer Branchenstudie neu als "Top Idea" unter seinen neuen "Top Picks" ein und sieht deutliches Kurspotenzial.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Nachdem europäische Telekomaktien in den vergangenen fünf Jahren deutlich schlechter als der Markt gelaufen seien, lägen die Bewertungen auf einem rekordniedrigen Niveau, so Analyst Akhil Dattani.

Die T-Aktie sei trotz einer vergleichsweise guten Entwicklung seit Jahresbeginn massiv unterbewertet. Gleichzeitig sei dem Konzern die Rückkehr zu operativem Ergebniswachstum (EBITDA) gelungen und die Konsensschätzungen hätten erhebliches Potenzial. Der Experte hat das Kursziel im Rahmen einer Sektorstudie zwar minimal von 23,60 auf 23,50 Euro gesenkt, seine Einstufung mit "Overweight" aber bestätigt.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

DER AKTIONÄR bleibt für die Telekom ebenfalls optimistisch. Die starke Marktstellung, die glänzende Entwicklung der wichtigen Tochter T-Mobile US und die attraktive Bewertung sprechen für die Aktie. Konservative Anleger bleiben an Bord.

Auch im AKTIONÄR-Depot ist die Aktie weiter vertreten. Seit dem Kauf Ende März steht ein Plus von 35 Prozent zu Buche.

(Mit Material von dpa-AFX)


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Deutsche Telekom.


Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.


Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.
Lynch III

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1