Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
15.06.2020 Michael Schröder

AKTIONÄR-Hot-Stock Nynomic: Rücksetzer bietet 40%-Kurschance – die Hintergründe!

-%
Nynomic

Nach dem Corona-Crash startete die Nynomic-Aktie eine dynamische Gegenbewegung. Knapp unter der 25-Euro-Marke ging den Bullen die Puste aus. Bietet die aktuelle Konsolidierung eine erneute Einstiegsgelegenheit? Analysten und DER AKTIONÄR sind sich einig.

Der Newsflow bei Nynomic hatte es zuletzt in sich: Nach guten Zahlen für das erste Quartal hat der Spezialist für berührungslose Messtechnik einen neuen Großauftrag im Bereich Laborautomation erhalten.

In der vergangenen Woche wurde eine Kapitalmaßnahme gemeldet: Unter Ausschluss des Bezugsrechts wurde das Grundkapital um 253.500 Euro erhöht. Die “neuen” fünf Prozent des Grundkapitals hat die Paladin Asset Management Investmentaktiengesellschaft gezeichnet. Deren Vorstand Matthias Kurzrock genießt in Nebenwertekreisen große Anerkennung für seine Investmententscheidungen. Nynomic beabsichtigt, den Nettoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung zur Finanzierung des weiteren organischen und anorganischen Wachstums zu verwenden.

Mit der Kapitalerhöhung liegt der Grund für die jüngste Kursschwäche auf dem Tisch. Zudem dürfte der Newsflow in den kommenden Wochen dem Vernehmen nach weiter positiv bleiben. Begleitet von weiteren guten Nachrichten, die die sowohl produktseitig als auch geographisch breite Aufstellung der Gesellschaft belegen sollten, dürfte die Aktie ihre Konsolidierungsphase beenden und wieder Kurs auf die 25-Euro-Marke und mehr nehmen.

Nynomic (WKN: A0MSN1)

Risikobewusste Anleger, die ihrem Depot einen aussichtsreichen Nebenwert beimischen wollen, können das aktuelle Niveau nutzen, um bei der recht marktengen Aktie einzusteigen.

Montega Research sieht die Aktie sogar erst bei 29 Euro fair bewertet. Warburg Research hat heute die Kaufempfehlung mit Ziel 28 Euro bestätigt. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf unverändert gute Nachrichten und eine zeitnahe Wiederaufnahme des Aufwärtstrends.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" ebenso wie im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.