Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
24.07.2015 Maximilian Völkl

Adidas: Starke Nachrichten - Konkurrenz treibt Aktie an

-%
DAX

Nach dem Sprung über die psychologisch wichtige Marke bei 70 Euro kann die Adidas-Aktie auch am Freitag weiter zulegen. Im Fokus der Aktionäre steht allerdings nicht der DAX-Konzern selbst. Viel mehr sorgen Nachrichten von den Konkurrenten Under Armour und Puma für Aufsehen.

Starke Impulse für die Branche kommen dabei von Under Armour. Der US-Rivale, der Adidas zuletzt im wichtigen US-Markt überholt hat, hat mit den Zahlen zum zweiten Quartal die Erwartungen übertroffen und die Prognose für das Gesamtjahr erhöht. Der deutsche Adidas-Konkurrent Puma ist im zweiten Quartal hingegen in die roten Zahlen gerutscht. Vor allem Währungseffekte haben den ohnehin kriselnden SDAX-Konzern belastet. Allerdings hatten Analysten für Puma noch schwächere Ergebnisse erwartet, so dass die Zahlen an der Börse ebenfalls für ein deutliches Plus gesorgt haben.

Auftrieb für Adidas

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux sieht vor allem die Prognoseerhöhung von Under Armour ebenfalls als positiv. Die Entwicklung des zuvor alleine auf den US-amerikanischen Markt ausgerichteten Sportartikelanbieters biete gute Nachrichten für Adidas und auch die gesamte Branche, so Analyst Jürgen Kolb. Der Experte hat die Kaufempfehlung bestätigt und das Kursziel auf 83 Euro belassen.

Foto: Börsenmedien AG

Halten

Adidas hat nach wie vor nicht alle Schwierigkeiten überwunden. Dennoch hat sich das Bild nach dem schwachen Jahr 2014 wieder aufgehellt. Charttechnisch wartet die nächste Hürde beim Widerstand bei 73 Euro. Für den AKTIONÄR bleibt der DAX-Titel eine Halteempfehlung, der Stoppkurs liegt bei 57,80 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0