++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
25.06.2020 Emil Jusifov

Accenture: Mit Karacho zum Allzeithoch

-%
Accenture

Accenture gehört mit über einer halben Million Mitarbeitern zu den größten und erfolgreichsten Managementberatungs- und Technologie-Dienstleistern der Welt. Jahrelang kannte die Accenture-Aktie nur eine Richtung: steil nach oben. Doch der globale Börsencrash ging auch an Accenture nicht vorüber. Nun hat das Consulting-Unternehmen seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal präsentiert und positiv überrascht.

Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2020 (bis Mai 2020) betrug der Umsatz 10,99 Milliarden Dollar (Vorjahr: 11,10 Milliarden Dollar). Der Gewinn je Aktie betrug 1,90 Dollar (Vorjahr: 1,93 Dollar).

Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn wurden die Analystenschätzungen deutlich übertroffen. Damit schlägt das Unternehmen zum dritten Mal in Folge die Erwartungen.

Das Unternehmen erwartet für das nächste Quartal einen Umsatz von 10,6 bis 11,0 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie im Gesamtjahr soll zwischen 7,57 bis 7,70 Dollar betragen.

Hier geht es zum Quartalsbericht von Accenture

Accenture (WKN: A0YAQA)

Accenture ist eine laufende Empfehlung des AKTIONÄR. Im Corona-Crash hat die Aktie in der Spitze rund 37 Prozent abgegeben. Nun hat das Papier des IT-Dienstleisters seine kompletten Verluste wieder aufgeholt und erreichte im Laufe des Tages ein neues Rekordhoch bei 217,86 Dollar.

Die Quartalsergebnisse zeugen von einem weiterhin robusten Geschäft der Management-Beratung. DER AKTIONÄR bleibt bullish. Investierte Anleger bleiben an Bord. Auch Anleger an der Seitenlinie können zuschlagen.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Accenture.