Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
29.08.2020 Michel Doepke

Abbott Laboratories: Attacke auf Quidel, Stratec und Co – Aktie auf Rekordjagd

-%
Abbott Laboratories

Der Diagnostik-Spezialist Abbott Laboratories hat in dieser Woche mit einer Notfallzulassung von der US-Gesundheitsbehörde FDA für Furore gesorgt und den Druck auf die Konkurrenz kräftig erhöht. Fortan darf der Diagnostik-Spezialist einen neuen Corona-Schnelltest vertreiben, der vor allem in Sachen Kosten, Schnelligkeit und Verlässlichkeit punkten soll.

Fünf Dollar, 15 Minuten

Für Aufsehen sorgt bei diesem Test vor allem der niedrige Verkaufspreis und die Schnelligkeit. Kosten soll er lediglich fünf Dollar, er soll aber innerhalb von 15 Minuten ein Ergebnis liefern. Das Produkt mit dem Namen BinaxNOW soll dabei ohne Laborausrüstung klar kommen. Es verwendet lediglich einen Nasentupfer und eine Reaktionskarte und soll so an fast jedem Ort anwendbar werden.

Laut Elmar Kraus von der DZ Bank könnte die Entscheidung für Abbott ein beträchtliches Umsatzpotenzial mit sich bringen. "Der niedrige Verkaufspreis und die Kombination mit einer App für die gängigsten Smartphones sollten eine schnelle Verbreitung fördern, immer vorausgesetzt, dass das System eine hohe Manipulationssicherheit besitzt", kommentierte der Experte. Die App soll es den Getesteten möglich machen, einen temporären Gesundheitsausweis vorzuweisen.

Goldman senkt den Daumen

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Abbott Laboratories angesichts der Zulassung für einen erschwinglichen Coronavirus-Schnelltest in den USA auf "Sell" mit einem Kursziel von 94 US-Dollar belassen. Die Zulassung sei erwartet worden, schrieb Analyst Amit Hazan in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die zugrunde liegenden Studiendaten, die Kapazitätsaussichten und die Preisgebung seien aber allesamt positive Überraschungen.

Aktien von Rivalen unter Druck

Die Aktien der Diagnostik-Spezialisten Quidel, Quest Diagnostics aber auch der deutschen Stratec Biomedical brachen daraufhin zusammen. Der von Abbott Laboratories entwickelte Covid-19-Test, der kurz vor der Zulassung steht, sei eine große Bedrohung für Hersteller von Labortechnik für solche Tests, argumentierte Analyst Michael Heider: "Der Test ist günstig, schnell und liefert verlässliche Ergebnisse". Er könne weltweit die Nachfrage nach laborgestützten Tests massiv beeinträchtigen. Kurzfristig müsse Stratec wohl nicht mit stornierten Aufträgen rechnen; im kommenden Jahr dürfte die Nachfrage aber sinken.

Abbott Laboratories (WKN: 850103)

Der neue Test von Abbott Laboratories punktet auf breiter Basis und könnte den Markt für Corona-Tests kräftig durcheinanderwirbeln. Kein Wunder, dass die Abbott-Aktie daraufhin auf ein neues Rekordhoch geschossen ist. Der im S&P 500 gelistete Wert bleibt bei Schwäche kaufenswert. 

(Mit Material von dpa-AFX)

Exklusive Inhalte und drei Neuempfehlungen: Sichern Sie sich jetzt den neuen Aktienreport "Deutsche Biotechs – das große Special".