Die Millionenchance – finanzielle Freiheit beginnt hier
Foto: Börsenmedien AG
17.12.2014 Thorsten Küfner

Aareal Bank: Das empfiehlt die Deutsche Bank

-%
DAX

Die Experten der Deutschen Bank haben die Aktie der Aareal Bank im Rahmen ihrer jüngsten Branchenstudie erneut genauer unter die Lupe genommen. Demnach werden die Papiere des Wiesbadener Immobilienfinanzierers weiterhin mit „Hold“ eingestuft. Das Kursziel sehen die Experten nach wie vor bei 35,00 Euro.

Analyst David Lock erklärte, dass durch den Rubel-Verfall mehrere europäische Bankaktien unter Druck geraten sind. Die Entwicklung in Russland könnte angesichts drohender Abschreibungen zu sinkenden Gewinnprognosen führen. Noch problematischer wäre natürlich sogar ein Totalverlust des Russland-Geschäfts. Innerhalb der Branche bevorzugt er Kreditinstitute mit nachhaltiger Ertragskraft und Dividendenwachstum.

Foto: Börsenmedien AG

Attraktivste deutsche Bankaktie

Die Aareal Bank bleibt nach wie vor auf mittel- bis langfristige Sicht der attraktivste Bankenwert in Deutschland. Das Qualitätsunternehmen ist immer noch günstig bewertet und bietet die Chance auf eine satte Dividendenrendite (satte Renditen erhalten Anleger 2015 indes auch bei diesen Aktien). Der Stopp sollte bei 25,50 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
Aareal Bank 540811
DE0005408116
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8