Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
04.01.2018 DER AKTIONÄR

70 Prozent in 1 Jahr - die neue Erfolgsformel

-%
DAX
Trendthema

DER AKTIONÄR hat jetzt eine Strategie entwickelt, die leicht verständlich und nicht zeitaufwändig ist sowie im Backtest erfolgreich war – sehr erfolgreich sogar: Seit 1995 hätten Anleger regelmäßig rund 13 Prozent Rendite pro Jahr erzielt – aus 20.000 Euro wären so 309.000 Euro geworden. Mit einer reinen Investition in den DAX, zum Beispiel über einen ETF, hätte man im selben Zeitraum hingegen nur ein Vermögen von 110.000 Euro aufgebaut.

Test erfolgreich bestanden

Selbstverständlich musste die Strategie umgehend am lebenden Objekt getestet werden. Und die Backtesting-Ergebnisse haben den Anlegern nichts Falsches versprochen. Im Gegenteil: Mit einem Plus von 28,3 Prozent im Jahr 2017 wurden sämtliche Erwartungen weit übertroffen. Da DER AKTIONÄR die Strategie mit Hebelprodukten garniert hatte, bezifferte sich die Jahresperformance sogar auf 69,9 Prozent.

Dass diese Entwicklung nicht zufällig kam, zeigt ein Blick auf die Statistik der letzten 14 Jahre. In neun von 14 Fällen schnitt die Top-Flop-Strategie besser ab als der DAX. Im Durchschnitt lag die Rendite bei 12,16 Prozent und damit um 1,47 Prozent höher als beim deutschen Leitindex. Wer also ab 2004 die Top-Flop-Strategie eingesetzt hätte, hätte aus 20.000 Euro rund 85.000 Euro gemacht – ohne Hebel!

Umfassender Service

Aufgrund der hohen Erfolgswahrscheinlichkeit präsentiert DER AKTIONÄR die Strategie auch in diesem Jahr. Wer diesen Aktienreport erwirbt, bekommt allerdings nicht nur den Report. Es folgen im Verlauf des Jahres drei weitere Updates. Ferner werden Sie per Mail informiert, wenn sich bei einer oder mehreren Depotpositionen etwas Unvorhergesehenes (zum Beispiel Übernahme, Insolvenz) einstellen sollte.

>>>HIER GEHT ES ZUM REPORT<<<

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0