18.07.2017 Marion Schlegel

4SC: Biotech-Aktie mit gewaltigem Kurssprung nach Top-Deal

-%
4 SC
Trendthema

Die Aktie von 4SC verzeichnet am Dienstag erneut einen deutlichen Kurssprung. Am Morgen gewinnt das Papier mehr als 14 Prozent auf 4,79 Euro. Grund ist ein hochinteressanter Deal mit der japanischen Maruho. 4SC hat Maruho exklusive weltweite Lizenzrechte für eine präklinische Substanzklasse erteilt, die den Ionenkanal Kv1.3 hemmt. Im Rahmen des Lizenzvertrags hat 4SC Anspruch auf Voraus- und Meilensteinzahlungen in Höhe von bis zu 103 Millionen Euro zuzüglich weiterer kommerzieller Meilensteinzahlungen von bis zu 105 Millionen Euro sowie Umsatzbeteiligungen im einstelligen Prozentbereich.

Kv1.3 ist ein spannungsgesteuerter Ionenkanal, der in verschiedenen Zelltypen unterschiedliche Funktionen ausübt. Der Ionenkanal spielt unter anderem eine wichtige Rolle bei der Aktivierung und Reifung von T-Zellen, einer speziellen Gruppe von Immunzellen. Die Inhibitoren des Ionenkanals Kv1.3 wurden von 4SC so gestaltet, dass sie "normale" Immunzellen nicht schädigen, sondern nur auf chronisch stimulierte Zellpopulationen wirken. Auf diese Weise adressieren sie ein grundlegendes krankheitsverursachendes Prinzip bei einer Vielzahl von Autoimmunerkrankungen, so 4SC.

Dr. Jason Loveridge, Vorstandsvorsitzender von 4SC: "Unser vorrangiges Ziel in den nächsten drei Jahren ist es, bedeutenden Mehrwert für unsere Aktionäre zu schaffen, indem wir für unsere Hauptprodukte im Bereich Krebs Wege zu einer schnellen Marktzulassung umsetzen: Resminostat, 4SC-202 und 4SC-208. Im Rahmen unserer Strategie freuen wir uns sehr, dass wir unser Programm zu Kv1.3-Inhibitoren an Maruho auslizenzieren konnten, das nicht weiter in unserem Fokus liegt. Wir glauben, dass Maruho, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Dermatologie, ein exzellenter Partner für dieses Programm ist und vertrauen auf deren Expertise, Engagement und langjährige Erfahrung in der klinischen Entwicklung, um das Kv1.3-Programm erfolgreich und zeitnah voranzubringen. Einnahmen aus diesem Lizenzvertrag addieren sich zu den kürzlich in der erfolgreichen Kapitalerhöhung eingeworbenen finanziellen Mitteln." Vor Kurzem hat sich 4SC insgesamt 41 Millionen Euro aus einer Kapitalerhöhung sichern können.

Mit dem heutigen Kurssprung befindet sich die Aktie von 4SC auf direktem Weg in Richtung des erst vor Kurzem bei 5,30 Euro markierten 52-Wochen-Hochs. Langfristig hat die Aktie weiter enormes Potenzial. Anleger lassen ihre Gewinne laufen.