06.08.2015 Maximilian Völkl

40-facher Absatz von Tesla: Daimler-Aktie vor Kaufsignal

-%
DAX
Trendthema

Seit dem Hoch im März ist bei der Daimler-Aktie der Schwung raus. Der DAX-Titel bewegt sich weiterhin in einem Abwärtskorridor. Allerdings hat sich der Boden bei knapp 80 Euro zuletzt als sehr stabil erwiesen. Operativ läuft das Geschäft des Autobauers derweil nach wie vor glänzend.

Vor allem Mercedes hat zuletzt erneut mit starken Zahlen überzeugt. Allein im Monat Juli haben die Schwaben knapp 150.000 Autos ausgeliefert. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Plus von über 15 Prozent. Stark: „Wir haben bereits im Juli die Millionenmarke geknackt”, teilte Mercedes-Vertriebschef Ola Källenius mit. Die 1.048.178 verkauften Autos entsprächen ebenfalls einem deutlichen Zuwachs von 14,7 Prozent. Damit verkauft der Premiumhersteller derzeit 40 mal so viel Autos wie der Elektroautopionier Tesla, der im ersten Halbjahr 22.000 Wagen abgesetzt hat. Verkaufsschlager bleibt die C-Klasse, die für rund ein Viertel des Absatzes sorgt.

In Europa konnte Mercedes in den ersten sieben Monaten einen Absatzrekord verbuchen, allerdings ist das Wachstum auf dem wichtigen US-Markt eher mau. Größter Wachstumsbringer bleibt zwar China – hier konnte Mercedes die Verkäufe um über 40 Prozent steigern. Laut Analyst Harald Hendrikse von Morgan Stanley dauern die Unsicherheiten dort allerdings an. Das Problem: Ohne Wachstumsstory dürften die niedrigen Bewertungen der Autoaktien wohl keine neuen Investoren anlocken, so der Experte. Seine Einstufung lautet deshalb „Equal-weight“.

Gute Aussichten

DER AKTIONÄR ist positiv für Daimler gestimmt. Die Probleme in China sollten inzwischen eingepreist sein. Gelingt der Sprung über den Abwärtstrend, ist auch charttechnisch Besserung in Sicht. Spielt das Marktumfeld mit, dürfte der DAX-Titel wieder zulegen. Ein Stoppkurs bei 70 Euro sichert ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0