12.09.2017 Thomas Bergmann

12.500 kein Problem - DAX weiter auf der Überholspur

-%
DAX
Trendthema

Der deutsche Leitindex hat am Montag eine wichtige Hürde genommen und damit eine wochenlange Seitwärtsbewegung beendet. Auch am Dienstag ist die Mehrheit der DAX-Werte im Plus, was einen Kurssprung über die 12.500-Punkte-Marke zur Folge hat. Aus technischer Sicht fehlt nicht mehr viel bis zum nächsten Kaufsignal.

Deeskalation in Nordkorea?

Die Tatsache, dass sich Nordkorea zurzeit ruhig verhält, und die Erleichterung darüber, dass Hurrikan Imra weniger Schäden verursacht als befürchtet, beflügelten die deutschen Blue Chips zum Wochenauftakt. Der DAX schloss weit über dem Widerstand von 12.340 Punkten, der eine wochenlange Schiebezone nach oben begrenzt hatte.

Durch den Kurssprung hat sich der deutsche Leitindex ein Anschlusspotenzial bis 12.676 Zähler, dem Hoch von Juli 2017, geschaffen. Wird auch diese Hürde übersprungen, wäre der Weg bis zum Allzeithoch frei. Nach unten sichert das eben angesprochene Ausbruchsniveau ab.

Long-Position eröffnet

Am Montag hat DER AKTIONÄR seinen registrierten Leser per E-Mail den Einstieg auf der Long-Seite empfohlen. Der Empfehlungskurs für den DAX Turbo-Long mit der WKN DGR0NZ lag bei 7,97 Euro. Mehr dazu in der aktuellen Sendung des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

+++NEU+++

Sehen Sie den "DAX-Check" ab sofort täglich um 9:30 Uhr live auf der Facebook-Seite des AKTIONÄR beziehungsweise bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4