16.03.2017 Thomas Bergmann

12.156 Punkte - wann knackt der DAX das Allzeithoch?

-%
DAX
Trendthema

Die Fed-Entscheidung vom Vorabend sowie der Ausgang der Parlamentswahlen in den Niederlanden sorgen für Aufbruchsstimmung am deutschen Aktienmarkt. Zeitweise notiert der DAx schon oberhalb von 12.150 Punkten. Es fehlt folglich nicht mehr viel zum Rekordhoch aus dem Jahr 2015.

Experten sind sich einig, dass Fed-Chefin Janet Yellen die richtigen Worte gefunden hat. Zwar hat sie wie erwartet die Zinsen erhöht, doch klangen ihre Worte auf der Pressekonfernez gestern Abend nicht zu falkenhaft.

Neues Jahreshoch, neues Kaufsignal

Nach den Kursgewinnen in New York geht es auch in Frankfurt kräftig nach oben. Der DAX eröffnete den Handel heute Morgen mit einem Gap oberhalb von 12.100 Punkten, und behauptet sich immer noch deutlich darüber. Welche Marken jetzt den deutschen Leitindex noch aufhalten könnten und ob es bald ein neues Allzeithoch gibt, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4