20 % sparen - nur noch heute!
Foto: Börsenmedien AG
09.05.2016 Thorsten Küfner

Gazprom, Royal Dutch Shell und Co vor gutem Wochenauftakt

-%
Royal Dutch Shell B

Die Voraussetzungen für einen erfreulichen Start in die neue Handelswoche sind für die Anteilscheine von Öl- und Gasförderern wie etwa Royal Dutch Shell oder Gazprom gut. Denn die Ölpreise ziehen auch zu Beginn dieser Woche weiter an. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli kostete am Morgen bereits wieder 46,02 Dollar.

Der Grund für den Kursgewinn bei den Ölpreisen ist allerdings ein trauriger: die verheerenden Waldbrände in Kanada. Experten gehen davon aus, dass das Feuer im ölreichen Bundesstaat Alberta aktuell Produktionskapazitäten von etwa einer Million Barrel pro Tag lahmlegt. Auch die Entlassung des saudischen Ölministers könnte für positive Impulse sorgen. Er hatte sich innerhalb der OPEC zuletzt dafür stark gemacht, die Ölproduktion trotz des Preisverfalls nicht zu drosseln.

Konservative Anleger kaufen Shell, Mutige Gazprom

Die Ölpreise dürfen auch in den kommenden Wochen und Monaten volatil bleiben. Dennoch können konservative Anleger bei der Aktie von Shell zugreifen (Stopp: 17,50 Euro). Richtig mutige Investoren können indes auf Gazprom setzen. Hier sollte der Stopp bei 3,10 Euro platziert werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Royal Dutch Shell B - €
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

Black Friday Deals – 20 % Rabatt auf Magazine und Börsendienste
Zum Angebot