Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Börsenmedien AG
14.03.2016 Thorsten Küfner

Gazprom: Goldman Sachs sieht schwarz

-%
Gazprom

Während die Experten für Goldman Sachs für das kommende Jahr einen Ölpreisanstieg auf 60 Dollar erwarten und die Aktie von Royal Dutch Shell auf ihre vielbeachtete „Conviction Buy List“ gesetzt haben, bleiben sie für die Anteilscheine des russischen Erdgasproduzenten Gazprom hingegen nach wie vor skeptisch.

Zwar hat Goldman-Analyst Geydar Mamedov das Kursziel für die Papiere des weltgrößten Gasproduzenten von 2,80 auf 3,00 Dollar angehoben, liegt mit seinem ermittelten fairen Wert aber immer noch weit unter dem aktuellen Kursniveau von 4,00 Dollar. Die Empfehlung lautet demnach weiterhin „Sell“.

Foto: Börsenmedien AG

Mehr im aktuellen Heft
Auch DER AKTIONÄR hat Gazprom sowie einige US-Hot-Stocks aus der Energiebranche wie Chesapeake, Devon Energy und Marathon Oil in der aktuellen Ausgabe 12/2016 näher unter die Lupe genommen und zeigt auf, wo sich jetzt der Einstieg lohnt – und wo nicht.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8