Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
19.04.2016 Marion Schlegel

Evotec-Aktie knackt wichtigen Widerstand – neue bedeutende Kooperation

-%
Evotec

Evotec hat am Dienstag den Beginn einer mehrjährigen Zusammenarbeit im Bereich Substanzverwaltung mit Pierre Fabre Laboratories, dem zweitgrößten privaten französischen Pharmakonzern, bekannt gegeben. Im Rahmen der Vereinbarung wird Evotec die Substanzbibliothek von Pierre Fabre von der modernen Substanzverwaltungseinrichtung in Toulouse, Frankreich, verwalten. Die Vereinbarung hat zunächst eine Laufzeit von fünf Jahren.

Laurent Audoly, Pierre Fabre Pharmaceuticals R&D Director, kommentierte: „Wir sind sehr erfreut, heute diese erste Partnerschaft mit Evotec verkünden zu können. Evotec hat sich in Toulouse zum führenden Anbieter im Bereich Wirkstoffforschung etabliert. Aufgrund ihrer umfangreichen Expertise in der Substanzverwaltung wird Evotec zweifelsohne ein wichtiger Partner für Pierre Fabre in der Beschleunigung der Wirkstoffforschung in den Bereichen Onkologie, Dermatologie und ZNS-Erkrankungen werden.“

Dr. Mario Polywka, Chief Operating Officer von Evotec, sagte: „Wir freuen uns, Pierre Fabre als neuen Partner gewonnen zu haben und fortan seinen gesamten Bedürfnissen im Bereich Substanzverwaltung aus unserem hochmodernen Standort in Toulouse, Frankreich, begegnen zu dürfen. Diese Zusammenarbeit belegt erneut unsere Strategie, ein modernes Zentrum für Substanzverwaltung für den europäischen Markt aufzubauen und festigt unsere Position als global führender Anbieter im Bereich Outsourcing von Substanzverwaltungsdienstleistungen. Wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Partnerschaft mit Pierre Fabre.“

Ausbruch gelungen

Die heutige Meldung ist ein weiterer Baustein in Evotecs Erfolgsstrategie. Die Aktie gewinnt am Morgen bei Lang & Schwarz 1,5 Prozent und ist damit mit Abstand der größte Gewinner im TecDAX. Die Aktie bestätigt damit auch den jüngsten charttechnischen Ausbruch über die Marke von 3,50 Euro. Wichtig ist nun, dass auch die 200-Tage-Linie nachhaltig überwunden werden kann. Die Aktie bleibt weiterhin aussichtsreich.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8